Spielansetzungen

Samstag,21.10.2017
9 Uhr
SpVgg Heinsdorfergrund- F1- Junioren
10 Uhr
Elsterberger BC- D- Junioren
VfB Lengenfeld 1- F2- Junioren
10.30 Uhr
B- Junioren- FC Conc. Schneeberg
13 Uhr
RFC Res.- SpVgg Neumark Res.
15 Uhr
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag, 22.10.2017
11 Uhr
Frauen- SpG Rodewisch
15 Uhr
RFC 1- SSV Markranstädt

Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
14.10. Luis Löffler (9)
15.10. Lukas Klotz (17)
16.10. Marcel Schwandner
17.10. Patrick Hettwer
20.10. Tilo Baumung
21.10. Stephan Joost
22.10. Steffen Dreßler
23.10. Tristan Michaelis (9)
25.10. Swen Wunderlich (40)
26.10. Justin Plietzsch (14)
28.10. Lucas Dathe
29.10. Erich Singer, David Landmesser, Stefanie Klöppner


Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 25.10.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Endlich - erster Dreier 2011

Von einem so genannten "Sechs-Punkte-Spiel" kehrte unsere Erste erfolgreich aus Lichtenstein zurück.  Lachend

 

SSV Fortschritt Lichtenstein gegen Reichenbacher FC 0:2 (0:1)

Dem Reichenbacher-FC ist im Kellerduell der erhoffte Befreiungsschlag im Abstiegskampf geglückt. Der staubige Lichtensteiner Hartplatz erwies sich dabei als Erfolgspflaster. Hamm und Freimann sorgten mit ihren Treffern zum 2:0-Endstand für die Beruhigungspille und den ersten Sieg im 2011er Kalenderjahr. Von Beginn an zog der RFC den Gastgebern den Zahn und hielt energisch dagegen. Aus einer sicheren Abwehr „stichelten“ die Neuberinstädter mit langen und direkten Bällen für Unordnung in der SSV-Hälfte. Zwar besaß Lichtenstein die größere Anzahl an Ballkontakten, mehr aber auch nicht. Gemessen an den Tormöglichkeiten fiel der Sieg sogar noch zu niedrig aus. Bereits nach acht Minuten lag den anwesenden RFC-Fans der Torschrei auf den Lippen, als Landmesser sich nach einer Unstimmung zwischen Torwart und Abwehrspieler den Ball erkämpfte, aber nur um Zentimeter am rechten Pfosten vorbeischob. Nach einer Viertelstunde riss der Gastgeber zwar das Geschehen an sich, blieb aber nur bei Standards gefährlich. Wilkerlings Treffer (23.Min.) fand wegen Abseits keine Anerkennung. In einer Phase, als die Reichenbacher etwas zu passiv wirkten, platzte wie aus heiterem Himmel die Führung. „Flo“ Hamm fasste sich aus 30 Metern ein Herz. Sein Schuss schlug im rechten Dreiangel ein – Marke „Tor des Monats“. Mit der Führung im Rücken überstand die Hartkopf-Elf den Rest der ersten Hälfte, fing die Lichtensteiner Angriffe meist schon vor dem eigenen Strafraum ab. Wer gedacht hatte, dass sich der RFC nach Wiederbeginn in der eigenen Hälfte einigelte und den knappen Vorsprung nur verteidigte, sah sich getäuscht. Mit schnellen Gegenstößen und raumübergreifenden Pässen war er dem zweiten Tor näher, als der SSV dem Ausgleich. Die lauffleißigen Landmesser und Freimann zogen in der Spitze ordentlich an den Ketten. Als Erstgenannter in der 51.Minut abzog, brachte Lichtenstein Keeper gerade  noch die Fingerspitzen heran und lenkte die Kugel um den Pfosten. Nach dem anschließenden Eckball von Nötzel war es aber passiert: Der flog über die Abwehr, wo am langen Pfosten Freimann sich hochschraubte und zum 2:0 einköpfte. Mit wütenden, aber meist undurchdachten Angriffen antwortete der Gastgeber und entblößte seine Abwehr. Allein die Gefahr hielt sich in Grenzen. Ausnahme: Rückers Kopfball (59.Min.), welchen Groß mit einer tollen Parade an den Pfosten lenkte. Richtig brenzlig wurde es in der 73. Minute bei einem „Rückpass“-Freistoss, den die komplett auf der Torlinie stehende RFC-Mauer aber abfing. Mit langen Schlägen wurde auf der Gegenseite immer wieder die RFC-Stümer auf Reisen geschickt, die einige verheißungsvolle Überzahlangriffe aber liegen ließen. So hätte Landmesser mit zwei Alleingängen (76./83.) alles klar machen können. Als er in der 83.Minute es endlich schaffte, die Kugel ins Netz zu setzen, entschied der Referee auf Abseits. Lichtenstein gab ich zwar nicht geschlagen, doch ließ die Defensivabteilung um den schlagsicheren Libero Kästner nichts mehr anbrennen. Völlig verdient nahmen die Reichenbacher den dringend benötigten Dreier mit nach Hause, wussten diesmal spielerisch  als auch kämpferisch zu überzeugen . Das gibt Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben.

Statistik:

Schiedsrichter: Franke (Zwönitz) – Zuschauer: 127

Tore: 30.Min. Hamm, 52.Min. Freimann

Lichtenstein: Müller, Schwenke (V), Lein (77. Stiegler), Egerland, Unger, Bene, Sieber (V), Rücker, Wilkerling, Weiß (62. Worm), Pläschke (77. Brix)

RFC: Groß, Kästner, Kramer, Dünger, Gabriel, Rauchfuß, Nötzel (79. Koch), Hamm, Witzke, Landmesser (90. Krötzsch), Freimann (90. D. Richter)

Spielergebnisse

Samstag,14.10.2017
D-Junioren- SG OTG 1902 Gera 11:0
SV Fortschritt Glauchau- E1-Junioren 2:6
SV Conc. Plauen Res.- RFC Res. 4:1
SV Conc. Plauen- RFC 2  5:2
Radebeuler BC 08- RFC 1  1:1

Sonntag, 15.10.2017
B-Junioren- SpG Theuma 0:1

Dienstag,17.10.2017
D-Junioren- SpVgg. Grünbach- Falkenst. 6:1

 

 

Sponsoren