Spielansetzungen

Samstag,19.8.2017
9 Uhr
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen
F1-Junioren- FSV Treuen
10 Uhr
SpG Wernesgrün- E1-Junioren
D- Junioren- SpG Schreiersgrün
11.15 Uhr Freundsch-sp.
FSV Treuen- B-Junioren
15 Uhr
VfB Zwenkau 02- RFC 1
15 Uhr Kreispokal
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag,20.8.2017
10 Uhr in Falkenstein
Turnier der G-Junioren
14 Uhr
Frauen- SpG FC Crimmitschau

 





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.08. Maximilian Winter (10)
03.08. Tony-Robert Gube (10), Joachim Lasch
09.08. Andy Bruchmann
13.08. Karin Gruner
15.08. Silas Grimm (8)
16.08. Said Al Kelani (6), Mandy Martenka
22.08. Jan Leißner, Gunter Schubert
23.08. Mike Herold
25.08. Tobias R.v. Sporschill (18)
26.08. Fynn Ullmann (7)
28.08. Lyonel Lemke (17), Heiko Berger
29.08. Paul Mürz (15), Frank Stelter (60)

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 30.8.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Niederlage unserer Ersten

Während der Gast aus Freiberg beim letzten Auftritt in der Bezirksliga Chemnitz (b.a.w.) drei Punkte und den Klassenerhalt mitnahm, bleibt für unsere Jungs die Erkenntnis es in den folgenden Spielen mit mehr Biss zu schaffen.

 

Reichenbacher FC gegen BSC Freiberg 1:2

Der Reichenbacher FC hatte im Abstiegskampf zuletzt mit vier ungeschlagenen Begegnungen (acht Punkte) Boden gutgemacht und sich zehn Punkte auf den ersten Schleudersitz herausgeschossen. Die kleine Serie riss aber im vorletzten Heimspiel wieder. Kurz und knapp, was die Mannschaft gegen den Tabellennachbarn Freiberg diesmal im eigenen Stadion bot, war zu wenig. Die zuletzt gezeigte Leidenschaft und den Kampfgeist ließ sie total vermissen. Trainer Steffen Hartkopf nahm nach dem Abpfiff auch kein Blatt vor dem Munde und schimpfte: „Das war Sommernachtsfußball und ein Rückfall in die Steinzeit. So schnell ist der gute Eindruck der vergangenen Wochen dahin. Wahrscheinlich brauchen wir das, anders kann ich mir das nicht erklären.“ Im ersten Abschnitt schleppten sich beide Team mehr oder wenig im Sonnenschein über den Rasen und verbuchten einige Halbchancen. Die beste besaß der Gast aus der Bergstadt, als Mehner (29.Min.) mit einem schön nach innen gedrehten Freistoss nur die linke Torstange traf. Reichenbach versuchte es meist nur aus der zweiten Reihe, hatte aber kurz vor dem Pausenpfiff die Führung auf den Fuß. Landmesser „klaute“ sich die Kugel vom rechten Verteidiger, zog ins Zentrum und drückte flach ab. Nur um Zentimeter zischte sein Versuch am Gehäuse vorbei. Nach der Pause wurde der RFC gleich kalt getroffen. Den ersten Eckball, der halbhoch in den Strafraum flog, setzte Berger aus 12 Metern aus der Luft ins rechte untere Eck. Wo war nur sein Gegenspieler? Das fragten sich die Fans auf der Tribüne auch bei einigen weiteren Aktionen der Freiberger. So ließ Thomas auf dem Weg zum 0:2 gleich drei RFCer wie Statisten stehen und platzierte die Kugel am herauseilenden Groß ins lange Eck. Auf dieselbe Weise spazierte in der 79.Minute Müller durch, traf aber nur den Pfosten. Zu diesem Zeitpunkt schöpfte Reichenbach aber wieder Hoffnung auf einen Zähler. Denn bei einer der wenigen gelungenen Aktionen gelang Günther der Anschluss. Nötzels Eckstoß köpfte er ungehindert am langen Pfosten ein. Doch die weiteren Bemühungen und jene davor blieben recht harmlos, weil zu ausrechenbar. Der BSC war im Kampf um die Lederkugel meist antrittsschneller und stellte die Mitte zu. Von dort, statt über die Außen, versuchten die Platzherren ihr Glück, rannten sich aber fest. Brenzlig wurde es im Freiberger Strafraum nur, wenn der Ball durch die Lüfte flog. Bei Günthers und Demmlers Kopfballversuchen fehlte aber die Schärfe. Als Kramer sich einmal über links in Szene setzen konnte und abdrückte, war Freibergs Schlussmann zur Stelle und kratzte das Streitobjekt um den Pfosten. Gegen eine kraft- und ideenlose RFC-Elf geriet der Vorsprung für die letztmals am Wasserturm um Bezirksligapunkte gastierenden Freiberger aber kaum in Gefahr. Übrigens: Weil Annaberg gewann, ist das Punktepolster der Hartkopf-Elf auf sieben Punkte wieder zusammengeschrumpft. So ganz hat sich das Kapitel Abstieg deshalb noch nicht erledigt. Ein Dreier muss nach Lage der Dinge noch aus den restlichen drei Begegnungen her !

Statistik

Schiedsrichter: Ullmann (Schwarzenberg)

Zuschauer: 185

Torfolge: 0:1 Berger (48.), 0:2 Thomas (67.), 1:2 Günther (75.)

RFC: Groß, Kästner (V), Kramer, Gabriel, Rauchfuß (63. Joost), Krötzsch (55.Demmler), Nötzel (V), Witzke, Hamm, Landmesser, Günther 

(OM)

Spielergebnisse

Samstag,19.8.2017
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen  7:0
F1-Junioren- FSV Treuen   7:0
SpG Wernesgrün- E1-Junioren 1:12
FSV Treuen- E2-Junioren  0:13
D- Junioren- SpG Schreiersgrün 1:1
FSV Treuen- B-Junioren 3:1
VfB Zwenkau 02- RFC 1  0:2
RFC 2- SpVgg Neumark  2:1 n.V.

Sonntag,20.8.2017
Turnier der G-Junioren  Pl. 1
Frauen- SpG FC Crimmitschau  3:1

Sponsoren