Spielansetzungen

Samstag,19.8.2017
9 Uhr
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen
F1-Junioren- FSV Treuen
10 Uhr
SpG Wernesgrün- E1-Junioren
D- Junioren- SpG Schreiersgrün
11.15 Uhr Freundsch-sp.
FSV Treuen- B-Junioren
15 Uhr
VfB Zwenkau 02- RFC 1
15 Uhr Kreispokal
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag,20.8.2017
10 Uhr in Falkenstein
Turnier der G-Junioren
14 Uhr
Frauen- SpG FC Crimmitschau

 





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.08. Maximilian Winter (10)
03.08. Tony-Robert Gube (10), Joachim Lasch
09.08. Andy Bruchmann
13.08. Karin Gruner
15.08. Silas Grimm (8)
16.08. Said Al Kelani (6), Mandy Martenka
22.08. Jan Leißner, Gunter Schubert
23.08. Mike Herold
25.08. Tobias R.v. Sporschill (18)
26.08. Fynn Ullmann (7)
28.08. Lyonel Lemke (17), Heiko Berger
29.08. Paul Mürz (15), Frank Stelter (60)

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 30.8.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Kleine Serie geht weiter - 3. Remis in Folge

Am Sonntag erkämpfte sich unsere Erste einen Punkt gegen Stollberg. Ob des Spielverlaufes und der dünnen Kaderdecke ein Gewinn!!!

 

Reichenbacher FC gegen FC Stollberg 1:1 (0:1)

Der RFC entwickelt sich zum Remisspezialisten, teilte sich zum dritten Mal die Punkte. Das 1:1- Unentschieden gegen Stollberg forderte sogar den Beifall unter dem Tribünendach des Wasserturmstadions heraus. Der war aber weniger der Vorstellung der mit Personalsorgen auftretenden Reichenbacher gewidmet, als dem Glück, dem dieses Resultat anhaftete. Mit hängenden Köpfen verließen die Gäste den Rasen, denn sie waren 90 Minuten das druckvollere und aktivere Team, konnten aber ihre klaren Vorteile nicht in Tore ummünzen. David Landmesser bereitete sich in der 69.Minute nicht nur ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk (er wurde am Vortag 21 Jahre alt), sondern rettete mit seinem Treffer seinen Mannen einen Punkt, der ohne Frage unter die Rubrik „Gewinn“ zählt, aber im Abstiegskampf den RFC auf der Stelle treten lässt. Gegen aggressiv und bissig zu Werke gehenden Gäste fanden die Platzherren nicht in die Spur. Stollberg agierte nach vorn sehr variabel und riss vor allem über rechts die wackelige RFC-Abwehr auseinander. Tonne (3./Romanow parierte glänzend) und Knopf (5./Seitfallzieher) hätten den FCS schon frühzeitig in Führung bringen können. Während Stollberg die genauere und schnellere „Flachvariante“ bevorzugte, probierte es der RFC meist nur mit halbhoch geschlagenen ungenauen Bällen, rieb sich zudem in Einzelaktionen auf. Zahlreiche Ballverluste im Mittelfeld ließen den Spielfluss stocken. Beeindrucken konnte man die Hintermannschaft der Erzgebirgler damit kaum. Trotz der gefälligeren Anlage hielt sich die Gefahr der Gäste bis zur Pause in Grenzen. Ausgerechnet die erste Gelegenheit erwies sich als der Bummerang für die Forner-Elf. Ein Kästner-Freistoss blieb in der Mauer hängen. Den Nachschuss von Kramer (41.) kratzte Schlussmann Weikert mit den Fingerspitzen gerade noch aus aus dem rechten unteren Eck. Quasi Im Gegenzug ließ Kropf auf der rechten Außenbahn seinen Bewacher stehen, flankte scharf nach innen, wo Tonne aus 12 Metern kurz anzog und direkt scharf ins linke untere Eck gegen vollendete. Für Romanow gab es nichts halten. Mit Wiederbeginn lief bei den Forner-Schützlingen außer Krampf und Zufall zunächst überhaupt nichts mehr zusammen. Sämtliche Bälle wurden spätestens vor dem Strafraum von den kopfballstarken Stollbergern abgefangen. Schwandner erwies seinen Mannen zudem einen Bärendienst, als er sich mit einem Foulin der gegnerischen Hälfte die zweite Gelbe abfasste, nachdem er sich die erste durch meckern in der Anfangsphase regelrecht bei Kosmale erbettelte. Doch die Unterzahl währte zum Glück nicht lange. Uhlmann erteilte gleiches Schicksal. In der 68.Minute musste dann Grunert nach einem Zweikampf verletzt raus. Mit einer Sprunggelenkverletzung wurde er sofort in die Ambulanz gefahren – Gute Besserung ! Wie aus dem Nichts kam aber eine Minute später endlich wieder Leben in die Bude. Krötzsch setzte sich über Außen einmal gut in Szene. Seinen Flankenball legte der gegen zwei FCSer hochsteigende Kramer zurück auf Landmesser auf, der mit dem Außenriss aus 22 Metern abzog und die aufsetzende Kugel ins Netz sprang. Der Ausgleich stachelte die Gäste umso mehr an, die danach den möglichen Sieg liegen ließen. Tonne (74.) schoss völlig freistehend Romanow nur an. In der 78.Minuten knallte Andrä das Streitobjekt an den Pfosten, im Nachschuss vollendete Tonne, stand aber dabei im Abseits. Ein „spitzer Faden“ des Stollberger Torschützen zischte wenig später nur knapp am Gebälk vorbei. Mit Glück und Geschick rettete sich der RFC, den man zumindest im kämpferischen Bereich keinen Vorwurf machen konnte, über die Zeit. (OM)

Statistik.
Schiedsrichter: Kosmale (Zwickau) – Zuschauer: 165

Torfolge: 0:1 Tonne (42.), 1:1 Landmesser (69.)

RFC: Romanow, Grunert (68. Rauchfuß), Kästner (V), Joost, Demmler, Kramer, Gabriel, Krötzsch, Schwandner (53. Gelb-Rot), Kirchner (V)(78.Menzel), Landmesser

Stollberg: Weikert, Dittrich, Walther, Uhlmann (60. Gelb-Rot), Neubert, Tonne (V), Iser, Kreißel, Knopf, Wolfermann, Andrä

Spielergebnisse

Samstag,19.8.2017
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen  7:0
F1-Junioren- FSV Treuen   7:0
SpG Wernesgrün- E1-Junioren 1:12
FSV Treuen- E2-Junioren  0:13
D- Junioren- SpG Schreiersgrün 1:1
FSV Treuen- B-Junioren 3:1
VfB Zwenkau 02- RFC 1  0:2
RFC 2- SpVgg Neumark  2:1 n.V.

Sonntag,20.8.2017
Turnier der G-Junioren  Pl. 1
Frauen- SpG FC Crimmitschau  3:1

Sponsoren