Spielansetzungen

Sonntag,11.6.2017
15 Uhr
RFC 1- FC 1910 Lößnitz





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
18.05. Hans Seidel (10)
19.05. Liam-Fynn Knaf (7)
20.05. Charly Meyner (8)
21.05. Jens Müller, Noah Rößler (7)
22.05. Pierre Kirchner
24.05. Alexander Schmidt (20)
27.05. David Häußer
29.05. David Müller, Justin Lukasch (17)
30.05. Marcus Pechtl, Melanie Denner

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 31.05.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Derbe Schlappe in Rabenstein

Mit einer (gerade in Hälfte eins) sehr schwachen Leistung holte unsere Erste beim Spitzenreiter keinen Blumentopf.

Bilder sind online

 

Zur Pause war schon alles klar

Handwerk Rabenstein gegen Reichenbacher FC 3:0 (3:0)

Der Reichenbacher FC blieb zum fünften Mal in Folge ohne Sieg. Bei den Handwerkern aus Rabenstein verloren die ersatzgeschwächten Forner-Schützlinge mit 0:3. Durch die Schützenhilfe des Stadtrivalen und Drittletzten IFA (3:2 gegen den bisherigen Tabellenführer FSV Zwickau II) haben die Rabensteiner wieder den Gipfel erklommen, während den RFC durch die Punktgewinne der anderen Sorgenkinder nur ein winziger Zähler vor dem Rutsch unter den untersten Tabellenstrich (Voraussetzung: kein vogtländischer Landesligaabsteiger) bewahrt.
Bereits frühzeitig lagen die Reichenbacher im Hintertreffen. Bereits nach neun Minuten bog Handwerk auf die Siegerstrasse ein, als Siebert eine Freistoßflanke am langen Pfosten frei einlaufend mit dem Oberkörper über die Linie drückte. Von Beginn an setzten die eine Halbzeit in allen Belangen überlegenen Hausherren die Gäste unter Dauerdruck. Mit Forechecking und flüssigen Direktpassspiel erarbeiteten sich die Rabensteiner zahlreiche Einschusschancen und hätten zur Pause viel höher als 3:0 führen können. In der 19.Minute kratzte Romanow einen Hinterhaltsversch von Lachmann mit den Fingerspitzen an den Pfosten. Besser machte es der „Handwerker“ dann in der 30.Minute. Sein trockener Schuss aus 15 Metern schlug im langen Eck ein. Der RFC taumelte gewaltig und fing sich schon zwei Minuten später den nächsten Gegentreffer ein. Über die völlig überforderte rechte Abwehrseite tankte sich Scherres durch und flankte scharf nach innen. Delling fuhr das lange Bein aus – Pfosten. Das von dort abgeprallte Leder bekam Lorenz auf den Fuß, dessen Nachschuss „saß“. Bis zum Pausenpfiff musste man um den RFC bangen, der sich nach vorn zu viele Fehler leistete und damit den Konkurrenten immer wieder zu schnellen Gegenstößen einlud. Nach dem 0:3 war die Partie praktisch entschieden. Zwar gestalteten die Neuberinstädter das Geschehen danach ausgeglichener, doch den Sechzehner betraten sie nur selten. Seine erste Halbchance notierte aus der 35.Minute, als Krötzsch im dichten Gewühl die Ball über den Kasten schaufelte. Die zweite verbuchte Nötzel (41.Min. ) mit einem Heber . Das war es dann aber auch schon gewesen. Nach dem Wechsel nahm Handwerk etwas das Tempo aus dem Spiel und ließ den Reichenbachern mehr Raum. Mutiger ging der Gast zu Werke und auch entschlossener in die Zweikämpfe. Der Begegnung eine Wende geben konnte er aber nicht. Zu vielen Offensivaktionen haftete in der gegnerischen Hälfte das Prädikat „Zufall“ an. Kaum eine Kombination fand den Weg in den Strafraum, vor dem Rabenstein fast sämtliche Luftkämpfe entschied. Zwar setzte der eingewechselte Günther einen Nötzel-Eckstoß (70.) mit der Stirn nur knapp am Gebälk vorbei, Zwingendes blieb bis zum Abpfiff Fehlanzeige. Der Gastgeber schuf bei Ballbesitz vor allem mit schnellen Kontern über den linken Flügel für Gefahr. Dass der RFC an einem Debakel vorbeischrammte, lag vor allem am starken Romanow , der im Herauslaufen in der Endphase dreimal den Handwerk-Angreifern den Schneid abkaufte und bei Standards auf dem Posten war. Positiv: Die Moral und die Einstellung seiner Vorderleute stimmten im zweiten Abschnitt. Die mühten sich nach der frühen Vorentscheidung redlich, konnten aber den neuen Spitzenreiter dennoch nie beeindrucken. Das kommende punktspielfreie Wochenende nutzt Trainer Ulli Forner zu einem Testvergleich. Am Sonntag gastiert seine Elf beim Zwickauer Kreisoberligisten SpVgg.Reinsdorf/Vielau. Spielort ist um 16 Uhr unter Flutlicht der Werdauer Kunstrasenplatz an der Sportschule. (OM)

Statistik:

Schiedsrichter: Langer (Mülsen) – Zuschauer: 106

Tore: Siebert (9.), Lachmann (30.), Lorenz (32.)

RFC: Romanow (V), Kästner, Kramer, Gabriel, Demmler (V), Rauchfuß, Nötzel (V), Joost, Matzel (60. Günther), Landmesser, Krötzsch.

Spielergebnisse

Samstag,27.5.2017
Turnier der G-Junioren Platz 1
SG Neustadt- C-Junioren  3:3
FSV Bau Weischlitz Res.- RFC Res.2:4
FSV Bau Weischlitz- RFC 2  2:1

Sonntag,28.5.2017
B-Junioren- SG Jößnitz 4:0
Turnier der G2-Junioren Platz 5
RFC 1- VfL Hohenstein-E. 0:3

Sponsoren