Spielansetzungen

Sonntag,11.6.2017
15 Uhr
RFC 1- FC 1910 Lößnitz





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
18.05. Hans Seidel (10)
19.05. Liam-Fynn Knaf (7)
20.05. Charly Meyner (8)
21.05. Jens Müller, Noah Rößler (7)
22.05. Pierre Kirchner
24.05. Alexander Schmidt (20)
27.05. David Häußer
29.05. David Müller, Justin Lukasch (17)
30.05. Marcus Pechtl, Melanie Denner

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 31.05.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Erster Test auf Schnee

Am Freitag nutzte unsere I. Mannschaft die Gegelenheit und begann die Rückrunde. Zu Gast waren die "Sperken" aus Oelsnitz.

 

Reichenbacher FC gegen Merkur Oelsnitz 1:2 (1:1)

 

Schiedsrichter: E.Jahn (Plauen) – Zuschauer: 60 – Torfolge: 0:1 Hofmann (10.), 1:1 Nötzel (12.), 1:2 Göbel (54.)

RFC: Kowalski (60. Wandt), Particke, Gabriel, Bier, Demmler, Rauchfuß, Krötzsch, Schwandner (80. Hoppe), Nötzel, Landmesser, Einsiedel (70. Kirchner)

Merkur: Thoss, Heischkel, Stumpe, Müller, Schaller, Nguyen Tan (75. Strobel), Göbel, Beck, Buschner, Hofmann, Hirsch (84. Wunderlich)

 

Ansprechender Test im Schneeflockenwirbel mit Nebengeräuschen: Im ersten Freilufttest verlor der Reichenbacher FC am späten Freitagabend den Landesligisten Merkur Oelsnitz knapp mit 1:2. Maßen beide Trainer Ulli Forner als auch Andre Köhler dem Resultat nach Spielschluss nur untergeordnete Bedeutung bei, sorgte die Personalie Steve Gorschinek während der neunzig Minuten für Gesprächsstoff bei den in der Kälte anwesenden unentwegten Fans. Weil beide Vereine sich nicht über die Ablösesumme einigten konnten, ursprünglich sollte dem 36jährigen kurzfristig vor Ort die Berechtigung für diesen Test erteilt werden, drehte dieser im Wasserturmstadion einsam seine Trainingsrunden „Die Verhandlungen sind gescheitert“, äußerten RFC-Präsident Gerd Duscha und Oelsnitz` Teammanager Frank Warmbier während der Partie noch im Gleichklang. Einigkeit erzielten beide Parteien aber dennoch – mit Verspätung, einen Tag später. Der RFC-Coach freute sich am Telefon über das „grüne Licht“ und war auch mit der Vorstellung seiner Elf am Vorabend gegen die Teppichstädter zufrieden: „Obwohl auf beiden Seiten einige Stammkräfte fehlten, legten wir als auch die Oelsnitzer auf tückisch glatten Untergrund einen abwechslungsreichen, weil offensiv gestalteten Part hin. Leider konnten wir unsere optische Überlegenheit in der Schlussphase nicht in Tore ummünzen. Man hat gesehen, dass die Jungs froh sind, dass es endlich wieder losgeht. “ Auch sein Gegenüber Andre Köhler sparte nicht mit Lob: „Es war gut , gleich im ersten Test gegen einen starken Gegner zu treffen. Geschenkt wurde sich vor allem in den Zweikämpfen nichts, da konnten meine Spieler schon einmal spüren, wie es bald wieder zur Sache gehen wird. Über ein 2:2 hätten wir uns am Ende nicht beschweren dürfen.“ Merkur erwischte im „Wasserturmkäfig“ einen Start nach Maß: Rückkehrer Danny Buschner, der an diesem Abend als auffälligster Akteur im Oelsnitzer Trikot gefiel, schob den steil gestarteten Hofmann die Kugel auf, der im Alleingang Kowalski keine Chance ließ. Reichenbachs Abwehr um Libero-Probant und Wiederkehrer Particke spekulierte in dieser Szene vergebens auf Abseits. Um eine Antwort waren die Hausherren aber nicht verlegen. Der einsatzstarke Neuzugang Martin Einsiedel ließ auf der rechten Seite seinen Bewacher stehen und passte scharf nach innen, wo Kapitän Nötzel mit einem Drehschuss zum Ausgleich zur Stelle war. Fortan wog die Partie hin und her , fehlten aber mit Ausnahme von zwei Köpfbällen von Krötzsch (27.) und Beck (29.) echte Gefahrenmomente. Zu wenig probierten es beide aus der zweiten Reihe. Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischte wieder der Landesligist. Ein trockener Schrägschuss von Göbel, der ins lange untere Eck einschlug, brachte ihn wieder in Front. Die Unordnung bei den Hausherren legte sich aber nach einer Stunde wieder. Der RFC nahm Tempo auf und verlagerte das Geschehen in die Gästehälfte. Gegen das dichte Abwehrnetz war aber kein Durchkommen. Dennoch lag der erneute Ausgleich in der Luft – in der 73.Minute. Nach einer gefühlvollen Landmesser-Eingabe stand der eingewechselte Kirchner mutterseelenallein vor Thoß, nahm die Kugel direkt scheiterte aber am Merkur-Keeper. Bis zum Ende blieben die Versuche der Reichenbacher erfolglos, brachten die mit einigen schnellen Kontern aufwartenden Oelsnitzer den Vorsprung über die Zeit. Am Wochenende bestreitet der RFC ein Trainingslager in Grünheide, welches mit einem weiteren Testheimspiel zu Hause gegen den Vogtlandligaherbstmeister FSV Treuen abgeschlossen wird. (OM)

Spielergebnisse

Samstag,27.5.2017
Turnier der G-Junioren Platz 1
SG Neustadt- C-Junioren  3:3
FSV Bau Weischlitz Res.- RFC Res.2:4
FSV Bau Weischlitz- RFC 2  2:1

Sonntag,28.5.2017
B-Junioren- SG Jößnitz 4:0
Turnier der G2-Junioren Platz 5
RFC 1- VfL Hohenstein-E. 0:3

Sponsoren