Spielansetzungen

Samstag,19.8.2017
9 Uhr
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen
F1-Junioren- FSV Treuen
10 Uhr
SpG Wernesgrün- E1-Junioren
D- Junioren- SpG Schreiersgrün
11.15 Uhr Freundsch-sp.
FSV Treuen- B-Junioren
15 Uhr
VfB Zwenkau 02- RFC 1
15 Uhr Kreispokal
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag,20.8.2017
10 Uhr in Falkenstein
Turnier der G-Junioren
14 Uhr
Frauen- SpG FC Crimmitschau

 





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.08. Maximilian Winter (10)
03.08. Tony-Robert Gube (10), Joachim Lasch
09.08. Andy Bruchmann
13.08. Karin Gruner
15.08. Silas Grimm (8)
16.08. Said Al Kelani (6), Mandy Martenka
22.08. Jan Leißner, Gunter Schubert
23.08. Mike Herold
25.08. Tobias R.v. Sporschill (18)
26.08. Fynn Ullmann (7)
28.08. Lyonel Lemke (17), Heiko Berger
29.08. Paul Mürz (15), Frank Stelter (60)

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 30.8.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Autsch - ganz bittere Niederlage beim Schlusslicht

Zwischen Vorstellung und Realität liegen oft Welten. So auch am heutigen Sonntag. Wohl kein RFC´ler hat sich so eine Klatsche vorstellen können ...

 

SV Motor Süd Zwickau gegen Reichenbacher FC 4:1 (2:0)

Als einen verspäteten April-Scherz wird wohl so mancher daheim gebliebener RFC-Fan die Kenntnisnahme der 1:4-Niederlage beim Schlusslicht Motor Süd Zwickau empfunden haben. Doch diese bittere Klatsche war eine weitere Fortsetzung der diesjährigen Pleiten, Pech-und Pannen-Serie auf fremden Plätzen. Der erhoffte Befreiungsschlag, endlich den ersten Auswärtsdreier einzufahren und sich damit nach unten Luft zu verschaffen, blieb aus. Im Gegenteil: Zwickaus zweiter Saisonsieg (der erste datiert vom 2.10. !) sorgt rund um den Wasserturm schon für einiges Entsetzen und Ratlosigkeit. Denn die Lage im Abstiegskampf hat sich damit und zuzüglich der Resultate der Konkurrenz (IFA siegt, Krumhermersdorf punktet) wieder verschärft.
Das Unheil nahm schon früh seinen Lauf: Erst zwei Minuten waren absolviert, als der Referee nach einem Zweikampf vom zu Boden gehenden Frank gegen Gabriel kurz hinter der linken Strafraumlinie zur Verwunderung aller Beteiligten auf den Punkt zeigte. Ein Foulspiel war in dieser Szene nie und nimmer zu erkennen. Der „Gelegte“ selbst übernahm die Verantwortung und schwang sich nach dem frühen Führungstreffer zum „Mann des Spiels“ auf. Der Blondschopf entwickelte sich zum Unruheherd Nummer 1 bei den Zwickauern und konnte von den Reichenbachern nie an die Kette gelegt werden. Vom Schock des 0:1 erholten sich die Vogtländer nur schwer. Zwar verlagerte sich das Geschehen in die Hälfte der Gastgeber, doch blieben die Bemühungen des RFC`s ohne Wirkung. Weite Schläge, ungenaue Zuspiele und verzettelte Einzelaktionen – Gefahrenmomente beschwor er keine herauf. Die entscheidenden Zweikämpfe um den Strafraumeintritt gingen zudem meist verloren. Bezeichnend, dass der Süd-Keeper das erste Mal eingreifen mußte, die Hand dabei gedankenschnell hochriss, als Kästner eine eher „ungewollte“ Flanke aus halblinks abzog (33.Min.) Wenig später fehlten Gorschineks  Faden ebenfalls aus dem Hinterhalt die Zentimeter. Noch vor dem Wechsel schlug Zwickau das zweite Mal zu: Eine Flanke stiftete für Verwirrung. Von der Grundlinie aus schlug ein Süd-Spieler den Ball flach nach innen, wo Franke aus acht Metern mit einem Drehschuss zur Stelle war – 2:0. Noch ehe einige der RFC-Anhänger nach der Halbzeitpause ihren Platz vom Rosterstand aus wieder einnahmen, wurden sie hörbar vom dritten Treffer der Hausherren geschockt. Exakt 19 Sekunden waren absolviert, als ein weit gezogener Diagonalball die RFC Abwehr überraschte und der dahinter stehende Frank diesen annahm und volley ins Dreiangel schlug. In der Folge rannte der RFC mit dem Mut der Verzweiflung gegen die drohende Niederlage an. Mit der Einwechslung Schwandners kam wesentlich mehr Pfeffer ins Angriffsspiel der Gäste, bei denen sich in der 57.Minute wieder Hoffnung aufkeimte. Mit einem Flachschuss verkürzte Einsiedel. Fortan rollte ein Angriff nach dem anderen in Richtung Süd-Tor, deren Wirkung sich aber zu ausrechenbar erwies. Gegen die vielbeinige Abwehr fanden die Reichenbacher einfach kein Durchkommen. Zwickau verteidigte geschickt und setzte mit seinen Kontern für Nadelstiche. Engelmann (58.) scheiterte freistehend vor Kowalski. Auf der Gegenseite rettete zweimal das Aluminium (Particke 68./ Gabriel 80.) , bugsierte Schwandner das Streitobjekt nur ans Außennetz (75.). Das Schußglück war den Forner-Schützlingen nicht hold, aber nicht die Hauptursache der Niederlage. Vielmehr fehlten jene Tugenden, die ausgerechnet der Gegner an den Tag legte, für den der Abstieg längst besiegelt ist: Leidenschaft, Schnörkellosigkeit und Ballsicherheit. Kurz vor dem Ende setzte Süd sogar noch einen drauf. Erst verfehlte Bleich das leere Gehäuse, ehe es der eingewechselte Müller besser machte. Die höchste Niederlage gegen Süd im 14. Bezirksligavergleich beider war besiegelt. Es ist nur ein schwacher Trost, dass der Kunstrasen in Neuplanitz im kommenden Spieljahr nicht zu den Auswärtszielen zählen wird. (KLM)

Statistik:

Schiedsrichter: Ullmann (Bockau) – Zuschauer: 75

Torfolge: 1:0 Frank (2./Foulelfmeter), 2:0 Franke (37.), 3:0 Frank (46.), 3:1 Einsiedel (57.), 4:1 Müller (90.)

RFC: Kowalski, Kästner (68. Krötzsch), Joost, Gabriel, Demmler, Particke (V), Gorschinek, Nötzel, Landmesser (52.Schwandner/V), Einsiedel, Zurek (V)

Spielergebnisse

Samstag,19.8.2017
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen  7:0
F1-Junioren- FSV Treuen   7:0
SpG Wernesgrün- E1-Junioren 1:12
FSV Treuen- E2-Junioren  0:13
D- Junioren- SpG Schreiersgrün 1:1
FSV Treuen- B-Junioren 3:1
VfB Zwenkau 02- RFC 1  0:2
RFC 2- SpVgg Neumark  2:1 n.V.

Sonntag,20.8.2017
Turnier der G-Junioren  Pl. 1
Frauen- SpG FC Crimmitschau  3:1

Sponsoren