Spielansetzungen

Sonntag,11.6.2017
15 Uhr
RFC 1- FC 1910 Lößnitz





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
18.05. Hans Seidel (10)
19.05. Liam-Fynn Knaf (7)
20.05. Charly Meyner (8)
21.05. Jens Müller, Noah Rößler (7)
22.05. Pierre Kirchner
24.05. Alexander Schmidt (20)
27.05. David Häußer
29.05. David Müller, Justin Lukasch (17)
30.05. Marcus Pechtl, Melanie Denner

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 31.05.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Auswärts was geholt ...

... haben gestern die Jungs von Coach Forner. Erst in der Schlußphase packte man die 3 Punkte mit auf die Heimfahrt nach Reichenbach ein.

 

VfB Annaberg gegen Reichenbacher FC 1:2 (0:0)

Schiedsrichter: Stapf (Freiberg) – Zuschauer: 100 – Torfolge: 1:0 Lehm (80.), 1:1 Particke (81.), 1.2 Joost (85.)

RFC: Kowalski, Kästner, Kramer, Particke/V, Demmler, Schwandner, Joost, Nötzel (69. Landmesser), Einsiedel (90. Rauchfuß), Gorschinek, Zurek (89. Krötzsch)

Endlich! Der Reichenbacher FC hat auswärts gewonnen. In Annaberg blies er den heimischen VfB nicht nur das Bezirksligalicht aus, sondern fuhr ganz wichtige drei Punkte im sportlichen Existenzkampf ein. „Es war wie fast immer. Ein Nervenkrieg, der vor allem die letzte Viertelstunde zu einer gefühlten Ewigkeit machte. Doch diesmal haben wir gewonnen. Das war ein unglaublich wichtiger Sieg“, merkte man Präsident Gerd Duscha unmittelbar nach dem Abpfiff am Telefon die kurz zuvor erlebte Anspannung förmlich an. Garniert wurde dieser Saisonpremieren-Dreier noch mit einer großen Schleife durch die Kunde der Resultate der Konkurrenz: Krumhermersdorf und Schneeberg verloren, IFA kam über eine Nullnummer nicht hinaus. Der RFC machte damit gleich zwei Ränge gut. Zunächst sah es auf dem VfB-Platz nicht nach Abstiegskampf aus. Beide schoben förmlich eine ruhige Kugel – ein den Temperaturen anknüpfender lauer Sommerkick. Drei Chancen ragten dennoch heraus. Zwei davon parierte Kowalski gegen den Annaberger „Unruhestifter“ Lehm. In der 28.Minute hätte Reichenbach in Front ziehen können. Zurek legte das Leder quer auf den mitgelaufenden Nötzel, den aber aus freier Position die Nerven versagten. Apropos Nerven: Die Angst vor dem Verlieren war dem RFC deutlich anzumerken, der nach Wiederbeginn zunächst etwas in Bedrängnis geriet. Annaberg kam offensiver aus der Kabine und nahm das Heft des Handelns in die Hand. Weil beide aggressiver zu Werke gingen gestaltete sich das Geschehen deutlich lebhafter. In der Schlussphase nahm die Partie dann eine rasante Fahrt auf. Zunächst sah Kowalski im Privatduell mit Lehm wieder gut aus, reagierte zweimal prächtig. Als seine Vorderleute Ausgeglichenheit herstellten, gerieten sie in Rückstand. Abwurf Kowalski auf Kramer. Der linke Mittelfeldspieler verdribbelte den Ball. Die anschließende butterweiche Eingabe eines VfBers drückte Lehm aus Nahdistanz über die Linie. Doch als der Stadionsprecher in Überschwang der Gefühle die Führung kundtat, folgte die Antwort auf dem Fuß. Landmessers Zuspiel nahm Particke auf, der über links den Ball ins lange Eck schlenzte. Von diesem schnellen Schock erholte sich der Gastgeber nicht mehr. Im Gegenteil: Der RFC riskierte alles und suchte die Entscheidung. Da hielt es selbst die Abwehrspieler nicht mehr hinten. Als Joost sich nach vorn schob und den Ball von Einsiedel aufgelegt bekam, fackelte dieser nicht lange und hämmerte das Streitobjekt ins Netz. Annaberg war k.o. „Die Schlüsselszene des Spiels war unser Anstoß nach dem 0:1. Noch ehe der Rückstand in den Köpfen verarbeitet wurde, stand es postwendend 1:1. Urplötzlich war die Siegchance da, die wir wenig später nutzten.“, meinte ein sichtlich erleichterter Trainer Uli Forner. Der beschäftigte sich bereits schon mit dem kommenden Wochenende: „Gegen IFA werden die nächsten Bbigpoints vergeben – ein echtes Sechspunktematch. Da muss unbedingt ein weiterer Sieg eigefahren werden. “ (KLM)

Spielergebnisse

Samstag,27.5.2017
Turnier der G-Junioren Platz 1
SG Neustadt- C-Junioren  3:3
FSV Bau Weischlitz Res.- RFC Res.2:4
FSV Bau Weischlitz- RFC 2  2:1

Sonntag,28.5.2017
B-Junioren- SG Jößnitz 4:0
Turnier der G2-Junioren Platz 5
RFC 1- VfL Hohenstein-E. 0:3

Sponsoren