Spielansetzungen

Sonntag,11.6.2017
15 Uhr
RFC 1- FC 1910 Lößnitz





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
18.05. Hans Seidel (10)
19.05. Liam-Fynn Knaf (7)
20.05. Charly Meyner (8)
21.05. Jens Müller, Noah Rößler (7)
22.05. Pierre Kirchner
24.05. Alexander Schmidt (20)
27.05. David Häußer
29.05. David Müller, Justin Lukasch (17)
30.05. Marcus Pechtl, Melanie Denner

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 31.05.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Sieg gegen Rabenstein

Mit einer sehr guten und geschlossenen Mannschaftsleistung sicherte sich unsere Erste 3 wertvolle Punkte.

 

Reichenbacher FC gegen Handwerk Rabenstein 1:0 (1:0)

Durchatmen erlaubt: Der Reichenbacher FC hat gestern durch den Sieg gegen den Tabellenzweiten Handwerk Rabenstein nicht nur Schützenhilfe für den führenden FSV Zwickau II geleistet, sondern sich selber drei Runden vor dem Saisonhalali in eine gute Position zum endgültigen Einlaufen in den sicheren Hafen gebracht. Erstmals seit dem achten Spieltag rangiert die Forner-Elf jetzt auf Rang 8. Vier Punkte aus den noch anstehenden Runden dürften nach Lage der Dinge für das 14. Jahr in Folge in der Bezirksliga reichen. Ein frühes Tor von Schwandner, der eine gefühlvolle Eingabe von Nötzel am langen Pfosten einlaufend aus der Luft in die Maschen setzte, entschied ein Spiel, welches den Gast zwar mit mehr Ballkontakten sah, den Sieger aber mit einem klaren Chancenplus. Zwei Drittel der Zeit spielten die Rabensteiner den Ball nach vorn. Doch die Defensivtaktik des RFC`s ging auf, der im ersten Abschnitt nichts gestattete. Ausnahme: Ein Drehschuss von Siebert nach einem Freistoß, der knapp an der linken Torstange vorbeirauschte. Ansonsten waren die Rabensteiner am Strafraum mit ihrem Latein am Ende, weil sie zu engmaschig operierten und sich dadurch an der vielbeinigen Abwehr festrannten. Reichenbach setzte bis zur Pause vor allem über links (Nötzel) Akzente, doch blieb die große Gefahr ebenfalls aus. Einzig Nötzel hätte in der 26. Minute die Führung ausbauen können, als er den zu weit vor dem Gehäuse postierten Keeper mit einem Heber überraschte. Der landete aber auf dem Tordach. Nach dem Wechsel drängten die Handwerker mit Vehemenz auf den Ausgleich und die Reichenbacher in deren Hälfte zurück. Weil aber die Entschlossenheit und die Passgenauigkeit fehlte, blieben die brenzligen Szenen vor dem Kowalski-Tor weitestgehend aus. Zweimal musste der RFC-Keeper aber die Fäuste hochrecken, als er Versuche von Delling (59.) und Siebert (85.) über den Querbalken klärte. Obwohl sich der Gastgeber mit Mann und Maus zurückzog und nichts anbrennen ließ, besaß er erstklassige Kontergelegenheiten und hätte in der Schlussphase alles klar machen können, eigentlich schon müssen. Den wieselflinken Landmesser versagten nach Alleingängen über rechts die Nerven (68./ 74.). Nötzels Flachschuß (73.) zischte nur um Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Die beste Gelegenheit bereitete Landmesser (74.) vor, der den Ball vor dem herauseilenden Schlussmann quer auf den mitgelaufenen Zurek passte, dieser aber im Abseits stand. Sein Treffer fand zurecht keine Anerkennung. Den Gästen lief die Zeit davon, die sich im zweiten Abschnitt gefühlte ein Dutzend Eckbälle erarbeiteten, deren Wirkung aber ausblieb. Der RFC rührte erfolgreich Beton und brachte den kostbaren Vorsprung über die Zeit. „Taktisch haben wir hervorragend agiert. Der Sieg war hochverdient. Das wir bis zum Ende zitterten , lag ganz allein an der Tatsache, dass wir drei, vier Hochkaräter ungenutzt ließen. Wieder einmal bestätigten wir unsere Diskrepanz zwischen Heim-und Auswärtsspielen. Konzentriert müssen wir die restlichen Aufgaben angehen, denn im Klassement ist nicht viel passiert. Wenn Plauen II absteigen sollte, und davon gehe ich erst mal aus, erwischt es fünf Mannschaften. Deshalb ist ein Zweipunktevorsprung auf Platz 10 alles andere als ein Ruhekissen.“, fasste ein diesmal zufriedener RFC-Coach Uli Forner zusammen. (OM)

Statistik:

Schiedsrichter: Schönfelder (Hohenstein-Ernstthal)

Zuschauer: 155

Tor: Schwandner (10.)

RFC: Kowalski – Kästner, Landmesser (88. Krötzsch), Joost, Particke, Einsiedel (84. Rauchfuß), Zurek, Schwandner (67. Witzke), Demmler, Gorschinek (V), Nötzel (V)

Spielergebnisse

Samstag,27.5.2017
Turnier der G-Junioren Platz 1
SG Neustadt- C-Junioren  3:3
FSV Bau Weischlitz Res.- RFC Res.2:4
FSV Bau Weischlitz- RFC 2  2:1

Sonntag,28.5.2017
B-Junioren- SG Jößnitz 4:0
Turnier der G2-Junioren Platz 5
RFC 1- VfL Hohenstein-E. 0:3

Sponsoren