Spielansetzungen

Samstag,21.10.2017
9 Uhr
SpVgg Heinsdorfergrund- F1- Junioren
10 Uhr
Elsterberger BC- D- Junioren
VfB Lengenfeld 1- F2- Junioren
10.30 Uhr
B- Junioren- FC Conc. Schneeberg
13 Uhr
RFC Res.- SpVgg Neumark Res.
15 Uhr
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag, 22.10.2017
11 Uhr
Frauen- SpG Rodewisch
15 Uhr
RFC 1- SSV Markranstädt

Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
14.10. Luis Löffler (9)
15.10. Lukas Klotz (17)
16.10. Marcel Schwandner
17.10. Patrick Hettwer
20.10. Tilo Baumung
21.10. Stephan Joost
22.10. Steffen Dreßler
23.10. Tristan Michaelis (9)
25.10. Swen Wunderlich (40)
26.10. Justin Plietzsch (14)
28.10. Lucas Dathe
29.10. Erich Singer, David Landmesser, Stefanie Klöppner


Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 25.10.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

3 Punkte auch im ersten Heimspiel

Serie fortgesetzt. So nüchtern sollte man das Spiel unserer Ersten vom gestrigen Sonntag beurteilen. Am Ende standen 3 wichtige Punkte gegen eine starke Auerbacher Mannschaft zu Buche.

Bilder sind online.

 

Reichenbacher FC gegen VfB Auerbach II 2:0 (1:0)

Es war Fußball verkehrt am Wasserturm: Zwei Drittel der Spielzeit trumpfte der Vorjahres-Vize im Stile einer Heimmannschaft auf, besaß viel mehr Ballbesitz als die Gastgeber, ging aber mit leeren Händen vom Feld. Das 2:0 entsprach deshalb keinesfalls den Spielverlauf. Dabei begann Reichenbach recht druckvoll und besaß durch F. Krötzsch und Noetzel bereits in den ersten fünf Minuten zwei verheißungsvolle Szenen. In der Anfangsviertelstunde wirkte der VfB noch zu reserviert und geriet prompt in Rückstand. Joost zog über rechts unwiderstehlich in den Strafraum. Selbst von einem Foul ließ er sich nicht bremsen, dribbelte einen weiteren Auerbacher aus und legte dann quer die Kugel auf F. Krötzsch, der keine Mühe aus 15 Metern hatte zu vollenden. Mit der Herrlichkeit der Hausherren war es dann aber zunehmend vorbei. Der Gast gewann Oberwasser und dominierte das Mittelfeld. Vor allen der aus dem Regionalligakader auflaufende Blankenburg zog tüchtig an den Ketten. Mit einem Flachschuss, der nur knapp am langen Pfosten vorbeizischte, setzte er in der 22. Minute das erste Achtungszeichen. Die linke Abwehrseite erwies sich in der Folge mehrmals bei den Reichenbacher als zu löchrig. Dressel (25.) und Kötzsch (30.) sahen sich nach gelungenen Kombinationen jeweils in freier Schussbahn, semmelten die Bälle aber ebenfalls an der linken Torstange vorbei. Gefahr auf der anderen Seite entstand nur durch Versuche aus der zweiten Reihe. Als Noetzel Maß nahm (37.), tauchte Leucht gedankenschnell nach unten. Auch nach dem Wechsel hatte der VfB mehr vom Geschehen und setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest. Allein die Torgefahr hielt sich in Grenzen, stand die Abwehr der Gastgeber weitestgehend sicher. Aus einer Konterstellung versuchte sich der RFC aus der Umklammerung zu lösen. Das gelang meist mit Einzelaktionen über die Außen. Dabei erarbeitete er sich einige Standards, die aber wirkungslos verpufften. Ausgerechnet nach einer Szene, als der VfB durch den eingewechselten Ziesche (per Kopf) nur haarscharf den Ausgleich verpasste, holte er zum entscheidenden Schlag aus. Einen schnellen Gegenzug sah Krötzsch mit dem Ball durchs Zentrum laufen. Von zwei Auerbachern attackiert, schob er das Streitobjekt zum mitgelaufenen Noetzel, der aus spitzem Winkel zur Entscheidung vollendete. Vom rechten Innenpfosten sprang die Kugel über die Linie. Den Auerbachern muss man den Vorwurf machen, dass deren Kombinationsfußball zwar bis zum gegnerischen 16er sich recht ansehenswert gestaltete, aber vor dem Tor  letztlich die Zielstrebigkeit fehlte. Fürs Schönspielen gibt es nun einmal keine Punkte! Reichenbach, bei dem der kurz vor Transferschluss verpflichtete Christian Seidel (FSV Zwickau II) sein Punktspieldebüt gab, steht damit weiter mit weißer Weste da.
Statistik:
RFC: Kowalski, Seidel, Petzoldt (46. Landmesser), Gabriel, Particke, Nötzel (V), Papkalla, N. Schubert (73.Witzke), Joost, Demmler, Krötzsch
VfB: Leucht, Blankenburg, Billen, Kötzsch, Dressel, Kramer, Nowrotek (46. Wallussek), M.Schubert, Zanona, Menzel (76.Ziesche), Fischer
Schiedsrichter: Joram (Eichigt) – Zuschauer: 165
Tore: Krötzsch (12.) und Nötzel (84.)

Spielergebnisse

Samstag,14.10.2017
D-Junioren- SG OTG 1902 Gera 11:0
SV Fortschritt Glauchau- E1-Junioren 2:6
SV Conc. Plauen Res.- RFC Res. 4:1
SV Conc. Plauen- RFC 2  5:2
Radebeuler BC 08- RFC 1  1:1

Sonntag, 15.10.2017
B-Junioren- SpG Theuma 0:1

Dienstag,17.10.2017
D-Junioren- SpVgg. Grünbach- Falkenst. 6:1

 

 

Sponsoren