Spielansetzungen

Samstag,19.8.2017
9 Uhr
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen
F1-Junioren- FSV Treuen
10 Uhr
SpG Wernesgrün- E1-Junioren
D- Junioren- SpG Schreiersgrün
11.15 Uhr Freundsch-sp.
FSV Treuen- B-Junioren
15 Uhr
VfB Zwenkau 02- RFC 1
15 Uhr Kreispokal
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag,20.8.2017
10 Uhr in Falkenstein
Turnier der G-Junioren
14 Uhr
Frauen- SpG FC Crimmitschau

 





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.08. Maximilian Winter (10)
03.08. Tony-Robert Gube (10), Joachim Lasch
09.08. Andy Bruchmann
13.08. Karin Gruner
15.08. Silas Grimm (8)
16.08. Said Al Kelani (6), Mandy Martenka
22.08. Jan Leißner, Gunter Schubert
23.08. Mike Herold
25.08. Tobias R.v. Sporschill (18)
26.08. Fynn Ullmann (7)
28.08. Lyonel Lemke (17), Heiko Berger
29.08. Paul Mürz (15), Frank Stelter (60)

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 30.8.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Zwei grundverschiedene Spiele in Weischlitz

Diesen Bericht stellte uns dankenswerterweise der Weischlitzer Homepage-Redakteur Karl-Heinz Ebener zur Verfügung

 

FSV BAU Weischlitz - Reichenbacher FC 2:7 n.V.

Wernesgrüner Kreispokal 2012/13 – Achtelfinale (13. Oktober 2012)



Weischlitz: Brendel, M. Lorenz (43. Min. Eichhorn), Winkler, Rösler, R. Schaller, Betat, Zschäck, Stange (89. Min. A. Schaller), Kaiser, Zeuner, Vierling.

Reichenbach: Kowalski; Schwandner/V (46. Min. Gabriel), Particke, Noetzel, Landmesser (61. Min. Petzold/V), Papkalla/V, Schubert (59. Min. Einsiedel), Joost, Witzke, Demmler, Krötzsch.

Schiedsrichter: Jörg Langner (Plauen). – Zuschauer: 190. –

Tore: 45. Min. Krötzsch 0:1, 54. Min. Noetzel 0:2, 56. Min. Zeuner 1:2, 90.+3 Min. Zschäck 2:2, 100. Min. Papkalla 2:3, 109. Min. Petzold 2:4, 110./115. Min. Einsiedel 2:5/2:6, 119. Min. Krötzsch 2:7.---

 

Beide Teams lieferten sich zwei grundverschiedene Spiele. In den ersten 90 Minuten konnte der FSV mit Glück und Geschick die Partie gegen den Spitzenreiter der Vogtlandliga durchaus offen gestalten und wurde dafür mit dem 2:2 und dem Einzug in die Verlängerung belohnt. In dieser aber brachen beim Gastgeber alle Dämme und er kassierte in nur 30 Minuten fünf Gegentore, davon in der Schlussviertelstunde allein vier.
Taktisch klug eingestellt, das hieß in der eigenen Hälfte tief stehen, ließ der FSV den Favoriten aus Reichenbach spätestens an der Strafraumgrenze nicht ins Spiel kommen. Dabei suchte Weischlitz bei eigenem Ballbesitz überfallartig den eigenen Erfolg. Der aber blieb bei den Möglichkeiten von Betat (7. Min.), Freistoß Lorenz (21.Min.) und Zeuner (25. Min.) aus. Der RFC versuchte, mit Fernschüssen das Weischlitzer Abwehr-Bollwerk zu knacken. Neben den Schüssen, die knapp das Ziel verfehlten, besaßen die Gäste bei ihren Pfostenschüssen von Landmesser (8. Min.), Schubert (10. Min.) und Particke (30. Min.) auch nicht das nötige Quäntchen Glück. So schien der Underdog aus Weischlitz mit einem hoffnungsvollen 0:0 die erste Spielhälfte überstehen zu können. Aber in allerletzter Sekunde vor dem Halbzeitpfiff besorgte Krötzsch mit Kopfball nach Freistoßeingabe von Noetzel die nach dem Spielverlauf durchaus verdiente Führung (45. Min.) Noetzel erwies sich im weiteren Verlauf als ein Meister seines Faches bei Freistößen und Weischlitz zeigte sich dabei anfällig. Der Reichenbacher Meister des ruhenden Balls besorgte dann auch mit einem gefühlvoll getretenen Ball aus 20 Metern ins obere Toreck das 2:0 (54. Min.). Damit aber waren die Messen in dieser Partie längst noch nicht gelesen. Weischlitz wurde aktiver und zunehmend gleichwertiger. Für den Gastgeber begann nun seine stärkste Phase und er holte so tatsächlich noch den 0:2-Rückstand in der normalen Spielzeit auf. Zunächst verkürzte der FSV mit einem hervorragend heraus gespielten Konter auf 1:2 (56. Min.). Kaiser hatte den langen Ball auf Stange gespielt, der passte auf Zeuner und schon war es passiert. Damit nicht genug. Diesmal leistete Zeuner die Vorarbeit für Zschäck, der in der Nachspielzeit den Ball unhaltbar ins Netz kanonierte. Abpfiff und Verlängerung. In dieser hielt der FSV die Partie noch bis zur 109. Minute offen. Vorher hatte allerdings der Reichenbacher Papkalla mit dem ersten heraus gespielten Treffer seiner Elf in dieser Partie diese wieder nach vorne gebracht (2:3/100. Min.) Mit dem 2:4 war der Bonbon dann allerdings für den RFC gelutscht. Brendel ließ den Freistoß von Gabriel abprallen, Petzoldt war zur Stelle und staubte ab .Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Ein demoralisierter FSV schlitterte von einer Verlegenheit in die andere. Einsiedel erhöhte auf 2:5. Schließlich legte Nötzel mit seinen Freistößen noch für Einsiedel und Krötzsch auf, die sich dafür mit ihren späten Toren zum 2:6 und 2:7 bedankten.--- Trainerstimmen: Michael Fendler, Weischlitz: „Für die couragierten Auftritt meiner Mannschaft spricht, dass der RFC bei seinen sieben Treffern fünf Standards benötigte. In dieser Hinsicht müssen wir, das lehren uns auch die letzten Punktspiele, konzentrierter zu Werke gehen. Letztlich entspricht das Resultat dem realen Kräfteverhältnis.“--- Stefan Persigehl, Reichenbach: ,,Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht. Gegen eine Abwehr mit acht Spielern konnten wir uns lange nicht durchsetzen. Dazu sind wir zu lässig mit unseren Chancen umgegangen. Aber meine Mannschaft hat die Geduld nicht verloren und ist am Ende hoch verdient in das Viertelfinale eingezogen.“ (khe)

Spielergebnisse

Samstag,19.8.2017
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen  7:0
F1-Junioren- FSV Treuen   7:0
SpG Wernesgrün- E1-Junioren 1:12
FSV Treuen- E2-Junioren  0:13
D- Junioren- SpG Schreiersgrün 1:1
FSV Treuen- B-Junioren 3:1
VfB Zwenkau 02- RFC 1  0:2
RFC 2- SpVgg Neumark  2:1 n.V.

Sonntag,20.8.2017
Turnier der G-Junioren  Pl. 1
Frauen- SpG FC Crimmitschau  3:1

Sponsoren