Spielansetzungen

Sonntag,11.6.2017
15 Uhr
RFC 1- FC 1910 Lößnitz





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
18.05. Hans Seidel (10)
19.05. Liam-Fynn Knaf (7)
20.05. Charly Meyner (8)
21.05. Jens Müller, Noah Rößler (7)
22.05. Pierre Kirchner
24.05. Alexander Schmidt (20)
27.05. David Häußer
29.05. David Müller, Justin Lukasch (17)
30.05. Marcus Pechtl, Melanie Denner

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 31.05.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Sieg im zweiten Anlauf

Im zweiten Anlauf hat es doch geklappt. In einem zwar über weite Strecken einseitigen, aber keineswegs klarem Spiel siegte unsere Erste am Ende verdient mit 4:2 gegen Schreiersgrün.

Reichenbacher FC gegen Fronberg Schreiersgrün 4:2 (2:2)

Schiedsrichter: Wohlrab (Rothenkirchen) – Zuschauer: 210 – Tore: 1:0 Neumann (7./Eigentor), 1:1/ 1:2 Kinkal (17./28.), 2:2 Raspe (45./Eigentor), 3:2 Einsiedel (88.), 4:2 Particke (90.+2) – Reserven: 6:3

RFC: Kowalski, Seidel, Gorschinek, Schwandner, Einsiedel, Particke, Nötzel, Landmesser (67. Petzoldt), Papkalla, Joost (78. Schubert), Demmler

Schreiersgrün: Fischer, Raspe, Queck (V), Graf, Eitz, Neumann (V), Kinkal (V), Handschug (V), Fischer (59. Martin Oelschlägel), Hergert, Wiegand (63. Mario Oelschlägel)

4:2 – und doch nur ein Sieg mit Zittern und Zagen. Wie schon im Hinspiel gestaltete sich der Schlussakkord dramatisch. Wie damals entschied die 88.Minute : Nur 180 Sekunden fehlten dem SV Fronberg erneut zum Punktgewinn. Belohnt wurde letztlich das 45minütige pausenlose Anrennen der Hausherren in Halbzeit zwei, in der der Gast seine Offensivbemühungen quasi einstellte. Die Schreiersgrüner setzten vom Anpfiff weg auf Konter und machte hinten dicht. Dieses Konzept ging in der ersten Halbzeit voll auf. Vom frühen Rückstand zeigten sie sich nicht geschockt. Eher von der Tatsache, alle vier Treffer bis zur Pause selbst erzielt zu haben. Von Neumanns Knie sprang eine Gorschinek-Eingabe ins eigene Netz. Beim zwischenzeitlichen 2:2 überwand Raspe per verunglückter Kopfballabwehr seinen herauseilenden Keeper Fischer. Ins richtige Netz traf dafür zweimal Kinkal. Erst bekam er von Wiegand einen langen Fischer-Abschlag mustergültig aufgelegt, dann bugsierte er einen Freistoss an der Mauer vorbei ins untere Eck. Reichenbach verstrickte sich bei seinen Bemühungen zu sehr im Klein-Klein. Zu spät wurde oft das Streitobjekt am eigenen Fuß gehalten, zu sehr sich in Dribblings aufgerieben. Schreiersgrün konnte sich bei eigenen Ballverlusten immer wieder schnell ordnen. Gefahrenmomente schworen nur Flankenbälle und Eingaben hervor. Landmesser (mit der Hacke) in der ersten Halbzeit und Papkalla (Kopf) nach dem Wechsel scheiterten am Aluminium. Fronbergs vielbeinige Abwehr um den fangsicheren Fischer war nicht zu knacken. Bis zur 88.Minute, als Seidel mit einem halbhohen Ball Einsiedel bediente und dieser den herauslaufenden Fischer mit einem Lupfer aus 14 Metern überwand. Zwei Minuten zuvor warf sich der Schreiersgrüner Keeper noch gedankenschnell in die Schussbahn des aus Nahdistanz abziehenden späteren Torschützen und verhinderte einen Rückstand. Als die Gäste in den verbliebenen Minuten alles nach vorn warfen, setzte noch Particke einen drauf. Der bekam von Schwandner die Kugel mustergültig in die Gasse gespielt und machte alles klar. (OM)

Spielergebnisse

Samstag,27.5.2017
Turnier der G-Junioren Platz 1
SG Neustadt- C-Junioren  3:3
FSV Bau Weischlitz Res.- RFC Res.2:4
FSV Bau Weischlitz- RFC 2  2:1

Sonntag,28.5.2017
B-Junioren- SG Jößnitz 4:0
Turnier der G2-Junioren Platz 5
RFC 1- VfL Hohenstein-E. 0:3

Sponsoren