Spielansetzungen

Samstag,21.10.2017
9 Uhr
SpVgg Heinsdorfergrund- F1- Junioren
10 Uhr
Elsterberger BC- D- Junioren
VfB Lengenfeld 1- F2- Junioren
10.30 Uhr
B- Junioren- FC Conc. Schneeberg
13 Uhr
RFC Res.- SpVgg Neumark Res.
15 Uhr
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag, 22.10.2017
11 Uhr
Frauen- SpG Rodewisch
15 Uhr
RFC 1- SSV Markranstädt

Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
14.10. Luis Löffler (9)
15.10. Lukas Klotz (17)
16.10. Marcel Schwandner
17.10. Patrick Hettwer
20.10. Tilo Baumung
21.10. Stephan Joost
22.10. Steffen Dreßler
23.10. Tristan Michaelis (9)
25.10. Swen Wunderlich (40)
26.10. Justin Plietzsch (14)
28.10. Lucas Dathe
29.10. Erich Singer, David Landmesser, Stefanie Klöppner


Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 25.10.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

RFC mit Sieg im Freitagabendspiel

Hoch verdient gewann unsere Erste ihr nachzuholendes Spiel am gestrigen Freitag abend in Syrau mit 3:1. Nun gilt es gegen Grünbach am morgigen Sonntag die gleiche Leistung wieder abzurufen!!!

SC Syrau gegen Reichenbacher FC  1:3 (0:2)

Schiedsrichter: Gäbler (Rodewisch) – Zuschauer: 120 – Torfolge: 0:1/0:2 Einsiedel (19./27.), 0:3 Joost (58.), 1:3 Günther (87.)

Syrau: Zoephel, Sterlicke (46. Rheinhardt), Häschel, Fröhlich, Begerock, Weigl, Sennewald, Dettloff (59. Illing), Steinbach, Köttnitz, Hoyer (59. Günther)

RFC: Ziesche, Seidel, Schwandner, Einsiedel (60. Krötzsch), Particke, Nötzel, Landmessser, Papkalla (80. Schubert), Joost, Beck, Demmler.

 

Syraus Platzpoker half nicht: Der Umzug auf den Nebenplatz erwies sich für den SC als Bumerang. Offizielle Begründung: Der Stadionrasen wurde vertikultiert. Plausible Erklärung, nicht wahr? So ganz ungeübt ging ein Großteil der RFCer aber nicht ins Rennen, denn bereits am Mittwochabend probten acht Mann mit der Reserve (3:1) auf dem Syrauer Ausweicher den Ernstfall. Mit gleichem Resultat endete am Freitagabend bei allerbesten Fußballwetter auch das Hauptspiel. Beide Teams fanden sich zu Beginn auf dem Holperboden überhaupt nicht zurecht. Den Spielfluss hemmte auf beiden Seiten die vielen Unebenheiten, die die Bälle oft in die andere Richtung springen ließen. Mal ein gescheiter Angriff? Fehlanzeige. Bis zur 19. Minute, als sich Nötztel über links in Szene setzte und seine butterweiche Flanke der einlaufende Einsiedel am kurzen Eck in die Maschen setzte. Die Dose war endlich geöffnet. Denn mit dieser Führung im Rücken lief das Spiel der Gäste besser und verlagerte sich immer mehr in die Syrauer Hälfte. Allerdings war an der Strafraumgrenze Schluss. Die optische Überlegenheit wurde dennoch mit einem weiteren Treffer belohnt. In der 27.Minute war erneut Einsiedel mit dem Kopf zur Stelle. Vorangegangen war ein weiter Einwurf Joosts, bei dem der insgesamt sehr unsicher wirkende Syrauer Schlussmann auf der Linie verharrte und kein Gegenspieler den Einköpfenden energisch attackierte. Auf der Gegenseite hatte Ziesche einen geruhsamen Abend. Ab und zu bekam er einen weiten Abschlag seines Gegenübers in die Fanghände. Syrau fand über die gesamte Dauer kein Mittel,  um die sichere Abwehr der Reichenbacher zu knacken. Mit Wiederbeginn war beim Gastgeber zwar ein Bemühen unverkennbar, die Wirkung blieb aber aus. Meist blieben deren Angriffe im dichten Abwehrgestrüpp des RFC hängen. Gelegenheiten gab es nur auf der Gäste-Seite. So kratzte Zoephel in der 50. Minute einen Nötzel-Hinterhaltsversuch aus dem Dreiangel. Geschlagen war dieser nach 58 Minuten. Der nach fünfwöchiger Verleztungspause erstmals wieder mitwirkende Joost suchte nach eigenem Ballgewinn im Mittelfeld den Abschluss. Mit dem eher schwächeren linken Fuß schlenzte er die Kugel ins linke obere Eck - ein Sonntagstreffer am Freitagabend. Nach diesem Tor waren die Messen endgültig gelesen. Der RFC hätte sogar noch ein, zwei Treffer drauflegen können. Krötzsch Kopfball (70.Min.) hielt die Latte aus, Nötzels Versuch endete am linken Pfosten (79. Min.). Kurz vor dem Abpfiff des sicher leitenden Gäblers übte der SC doch noch Ergebniskosmetik. Weigls Einwurfs bugsierte der eingewechselte Günther aus der Drehung ins kurze Eck. Die Tabellenführung wechselte wieder nach Reichenbach. So soll es auch nach den noch zu absolvierenden 180 Minuten bleiben! (OM)

Spielergebnisse

Samstag,21.10.2017
SpVgg Heinsdorfergrund- F1- Junioren 3:18
Elsterberger BC- D- Junioren 2:2
VfB Lengenfeld 1- F2- Junioren 7:4
B- Junioren- FC Conc. Schneeberg 0:0
RFC Res.- SpVgg Neumark Res.5:2
RFC 2- SpVgg Neumark 0:4

Sonntag, 22.10.2017
Frauen- SpG Rodewisch 4:0
RFC 1- SSV Markranstädt 0:3

 

 

Sponsoren