Spielansetzungen

Sonntag,11.6.2017
15 Uhr
RFC 1- FC 1910 Lößnitz





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
18.05. Hans Seidel (10)
19.05. Liam-Fynn Knaf (7)
20.05. Charly Meyner (8)
21.05. Jens Müller, Noah Rößler (7)
22.05. Pierre Kirchner
24.05. Alexander Schmidt (20)
27.05. David Häußer
29.05. David Müller, Justin Lukasch (17)
30.05. Marcus Pechtl, Melanie Denner

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 31.05.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Unsere Erste ist aufgestiegen

Betriebsunfall korrigiert!!! Durch einen souveränen 6:1 Sieg steigt unsere Erste nach einem Jahr Abwesenheit wieder in die Bezirksliga auf - herzlichen Glückwunsch der Mannschaft und dem Betreuerteam für diese Leistung!!!

Artikel wurde der HP "Freie Presse" entnommen.

 

Freud und Leid liegen eng beieinander

Die letzten Entscheidungen der Saison in der Fußball-Vogtlandliga fielen am Samstag in Lengenfeld: Der Reichenbacher FC kehrt durch den 6:1-Sieg in die Bezirksliga zurück, der VfB Lengenfeld folgt dem SV Coschütz als Absteiger in die Vogtlandklasse.

Lengenfeld/Kottengrün. Freud und Leid liegen manchmal nah beisammen: Während es bei den Männern des Reichenbacher FC nach dem Abpfiff am Samstag kein Halten mehr gab, waren die Spieler des VfB Lengenfeld am Boden zerstört. RFC-Kapitän Steve Gorschinek strahlte: "Für einen Fußballer gibt es nichts Besseres als aufzusteigen, egal welche Liga es ist. Das ist einfach das Größte. Es war bis zum Schluss sehr eng. Umso schöner ist es, dass es geklappt hat."

Für Bezirksliga gut aufgestellt

Reichenbach kehrt nach dem unglücklichen Abstieg im Vorjahr, als Platz 10 nicht zum Klassenerhalt reichte, in die Bezirksliga zurück. "Ich denke, wenn wir kommende Saison so spielen wie in der aktuellen, dann sind wir für die Bezirksliga gut aufgestellt", hofft Gorschinek. RFC-Trainer Stefan Persigehl, noch triefend von einer Sektdusche, ergänzte: "Wir hatten uns den Wiederaufstieg zum Ziel gesetzt, doch Fußball ist nicht planbar. Da gehören viele Faktoren dazu. Zum Glück kannte ich mich in der Vogtlandliga aus. Die Jungs haben die Vorgaben die gesamte Saison über hervorragend umgesetzt. Wir sind eine ausgewogene Mannschaft von der Nummer 1 bis zur 18, so konnten wir Ausfälle gut kompensieren."

Der Lengenfelder Co-Trainer Sebastian Schwabe erwies sich als fairer Sportsmann: "Glückwunsch an Reichenbach. Den Klassenerhalt haben wir nicht heute verspielt, sondern über die gesamte Saison. Sicher, ein Funken Hoffnung war da, doch es wäre ein Wunder gewesen, wenn wir gegen Reichenbach die drei Punkte noch geholt hätten." Enttäuscht war auch Kapitän Norman Berger: "Wir konnten einfach nicht das abrufen, was drin war. Das war auch eine Einstellungsfrage." An dieser Stelle knüpfte Abteilungsleiter Mario Herzog an: "Eine Saison verliert man nicht am letzten Spieltag, sondern über die Serie hinweg. Wir mussten immer wieder mit veränderten Aufstellungen improvisieren, das war teilweise zu extrem. Zudem haben wir die Punkte gegen die unmittelbare Konkurrenz vergeben." Am Samstag sei man in der ersten Halbzeit nicht präsent gewesen. "Für einen Abstiegskampf war das einfach zu wenig. So kann man gegen eine Mannschaft wie Reichenbach nicht bestehen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns besser präsentiert, doch es hat nicht mehr gereicht."

Gemischte Gefühle in Kottengrün

Etwa 30 Kilometer weiter, in Kottengrün, war die Hoffnung auf Lengenfelder Schützenhilfe im Zweikampf mit dem Reichenbacher FC um den Aufstieg schon vor dem Anpfiff nicht sehr groß. "Das lässt sich Reichenbach nicht mehr nehmen, dazu ist die Mannschaft zu stark", sagten der stellvertretende Vorsitzende des SV Kottengrün, Frank Degenkolb, und Abteilungsleiter Lutz Trippner unisono. Spätestens, nachdem die Kunde vom 0:4-Halbzeitstand in Lengenfeld in der schmucken Eimberg-Arena die Runde machte, war das letzte Hoffnungsfünkchen erloschen.

Gemischte Gefühle darf man den Kottengrünern beim Blick auf die Tabelle zugestehen: Ein Zähler Rückstand auf den RFC, dazu das bessere Torverhältnis, mit den eingefahrenen 63 Punkten wäre man in anderen Jahren dicke Vogtlandmeister geworden. Dass daraus nichts geworden ist, machen die Männer vom Eimberg nicht mal unbedingt an den beiden knappen Niederlagen gegen Reichenbach fest. Knackpunkt, da sind sich alle einig, war die 1:5-Heimpleite gegen Schreiersgrün. "Da haben wir taktische Fehler gemacht und sind klassisch ausgekontert worden", ärgerte sich Lutz Trippner noch am Samstag.

Trainer Robby Zimmermann sieht die Saison dennoch überwiegend positiv: "Wir hatten die beste Offensive der Liga und haben uns vor allem in der Abwehr stabilisiert, was die zweitwenigsten Gegentore beweisen. Das war in den Jahren zuvor nicht immer so. Vielleicht hat bei dem einen oder anderen das letzte Quäntchen Entschlossenheit gefehlt. Insgesamt sehe ich uns mit Reichenbach schon auf Augenhöhe." Was natürlich zur Folge hat, dass sein Team nächste Saison als der große Favorit gilt. "Da sind wir der Gejagte, das ist klar. Damit muss die Mannschaft zurechtkommen. Wichtig ist, erstmal gut in die neue Spielzeit zu kommen, dann sehen wir weiter."

Wenn es am Samstag so etwas wie Trost für die Lengenfelder gab, dann war es die Tatsache, dass der VfB auch bei einem Sieg abgestiegen wäre: Die ebenfalls gefährdeten Teams von Irfersgrün und Concordia Plauen schafften durch Punktgewinne den Klassenerhalt aus eigener Kraft.

Statistik

Lengenfeld - Reichenbacher FC 1:6 (0:4) . Tore: 0:1 Beck (8.), 0:2, 0:3 Einsiedel (22., 34.), 0:4 Demmler (35.), 0:5 Krötzsch (55. Elfmeter), 1:5 Herzog (60.), 1:6 Schwandner (89.); SR: Stefan (Lok Plauen); Zuschauer: 280; Reserven: 1:2.

Spielergebnisse

Samstag,27.5.2017
Turnier der G-Junioren Platz 1
SG Neustadt- C-Junioren  3:3
FSV Bau Weischlitz Res.- RFC Res.2:4
FSV Bau Weischlitz- RFC 2  2:1

Sonntag,28.5.2017
B-Junioren- SG Jößnitz 4:0
Turnier der G2-Junioren Platz 5
RFC 1- VfL Hohenstein-E. 0:3

Sponsoren