Spielansetzungen

Samstag,19.8.2017
9 Uhr
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen
F1-Junioren- FSV Treuen
10 Uhr
SpG Wernesgrün- E1-Junioren
D- Junioren- SpG Schreiersgrün
11.15 Uhr Freundsch-sp.
FSV Treuen- B-Junioren
15 Uhr
VfB Zwenkau 02- RFC 1
15 Uhr Kreispokal
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag,20.8.2017
10 Uhr in Falkenstein
Turnier der G-Junioren
14 Uhr
Frauen- SpG FC Crimmitschau

 





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.08. Maximilian Winter (10)
03.08. Tony-Robert Gube (10), Joachim Lasch
09.08. Andy Bruchmann
13.08. Karin Gruner
15.08. Silas Grimm (8)
16.08. Said Al Kelani (6), Mandy Martenka
22.08. Jan Leißner, Gunter Schubert
23.08. Mike Herold
25.08. Tobias R.v. Sporschill (18)
26.08. Fynn Ullmann (7)
28.08. Lyonel Lemke (17), Heiko Berger
29.08. Paul Mürz (15), Frank Stelter (60)

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 30.8.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Zweite verliert in Bobenneukirchen knapp

Kreisliga-Relegation- Hinspiel

SV Bobenneukirchen gegen Reichenbacher FC II 2:1 (2:1)

 

Unsere Zweite darf hoffen. Im ersten Aufstiegs(Relegations-)spiel zur Vogtlandklasse unterlag sie beim SV Bobenneukirchen vor geschätzten 400 Zuschauern im Rahmen des dortigen Sportfestes knapp mit 1:2 und verschaffte sich damit eine Ausgangsposition für kommenden Sonntag, die nicht die schlechteste ist. Ein 1:0 oder ein Sieg mit zwei Treffern Unterschied muss dann her. Keine leichte Aufgabe – aber keineswegs eine Unmögliche. Denn auch Boben kocht nur mit Wasser und zeigte sich im Hinspiel nicht unverwundbar.

Der Sieg der Hausherren war aufgrund seiner größeren Spiel-und Chancenanteile nach der Pause verdient. Die Tore fielen aber vor der Pause – Treffer, denen krasse Fehler vorausgingen. Bei der Führung unseres RFC`s streckte der Keeper des SV`s vergebens seine Hände in die Höhe, griff daneben. Kästner traf mit einem Freistoß aus halblinker Position aus gut und gern 35 Metern ins  Dreiangel.  Der schien nicht unhaltbar. Ärgerlich aus Gästesicht war wenig später, wie sich die Sache drehte. Völlig unnötig wurde eine Bobener beim Strafraumeintritt festgehalten (Blum), obwohl dieser in dieser Szene keinen Abschluss suchte . Die Folge: Stefan pfiff folgerichtig Elfmeter, den Rödel eiskalt verwandelte. Nur 120 Sekunden später schlug es erneut im RFC-Gehäuse ein. Rödels Freistoß von der rechten Außenlinie pfiff durch den 16er. Beim Fangversuch griff der nach vorn hechtende Möckel zum Entsetzen ins Leere, so dass das noch aufspringende Streitobjekt über die Linie holperte. Kurzum: Alle drei Treffer waren völlig überflüssig. Doch die sind eben das Salz in der Suppe und machten den vor dem Wechsel sehr nervös operierenden und viele Male ins Abseits rennenden Gastgeber  mit dem Wiederanpfiff wesentlich bissiger.  Der RFC machte hinten auf, leistete sich aber nach vorn Abspielfehler, die die Hausherren schnell umschalten ließen. Die verzeichneten zahlreiche Standards, die Ausgangspunkt für manch brenzlige Szene wurde. Doch mit Glück und Geschick hielt der RFC sein Tor rein und wurde in der letzten Viertelstunde wieder präsenter. In der 80.Minute hatte Schubert sogar den Ausgleich auf den Fuß, strich sein Flachschuß nur knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 87.Minute machte Möckel seinen Fehler aus der ersten Halbzeit aber wett. Reaktionsschnell parierte er gegen den freistehenden Grimm, der aus der Luft mit Vehemenz abzog. Die Bobenneukirchener Anhänger hatten in dieser Szene bereits den Torschrei auf den Lippen. Das hätte das 3:1 sein können, ja eigentlich müssen. Bis zum Ende wog das geschehen hin und her. Bei zwei Szenen forderten die RFC vergebenes Strafraum. Erst wurde Schubert mit hohem Fuß getroffen, dann sprang ein Beger-Flankenball einen Abwehrspieler an den nach vorn gezogenen linken Oberarm. Es gab gewiss schon Schiedsrichter, die in solchen Fällen auf den Punkt zeigten… Doch allen „Hätte, Wenn und Aber“ zum Trotz, im Rückspiel zählt kein Konjunktiv, sondern nur ein Sieg, der die knappe Niederlage beim SVB wettmacht.

Statistik

Schiedsrichter: Stefan (Plauen) – Zuschauer: 400 – Torfolge: 0:1 Kästner (20.), 1:1 / 2:1 Rödel (35.-Foulelfmeter/ 37.)

RFC: Möckel, Weber, Kästner, Rauchfuß, Liskowsky (84. D.Richter), Kleinert (58.Bittersmann), Blum, Beger, R.Richter, Bade (46. Schädlich), Schubert

(OM)

Spielergebnisse

Samstag,19.8.2017
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen  7:0
F1-Junioren- FSV Treuen   7:0
SpG Wernesgrün- E1-Junioren 1:12
FSV Treuen- E2-Junioren  0:13
D- Junioren- SpG Schreiersgrün 1:1
FSV Treuen- B-Junioren 3:1
VfB Zwenkau 02- RFC 1  0:2
RFC 2- SpVgg Neumark  2:1 n.V.

Sonntag,20.8.2017
Turnier der G-Junioren  Pl. 1
Frauen- SpG FC Crimmitschau  3:1

Sponsoren