Spielansetzungen

Sonntag,11.6.2017
15 Uhr
RFC 1- FC 1910 Lößnitz





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
18.05. Hans Seidel (10)
19.05. Liam-Fynn Knaf (7)
20.05. Charly Meyner (8)
21.05. Jens Müller, Noah Rößler (7)
22.05. Pierre Kirchner
24.05. Alexander Schmidt (20)
27.05. David Häußer
29.05. David Müller, Justin Lukasch (17)
30.05. Marcus Pechtl, Melanie Denner

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 31.05.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

A-Junioren siegen in Glauchau

Bezirksliga A-Junioren: VfB Empor Glauchau – Reichenbacher FC 2:3 (1:1)

Dank toller Unterstützung der mitgereisten Fans, befindet sich die Reichenbacher A-Jugend nur 5 Minuten (71. bis 76.) „auf dem Boden der (Bezirksliga)-Tatsachen“

Die Reichenbacher schienen genau zu wissen was da auf sie zukommt, zumindest war das der Eindruck den man von Außen auf die Geschehnisse der ersten Minuten bekam. Und man sah sich bestätigt wenn man bereits vor dem Spiel den Worten der Trainer in der Kabine lauschte. Denn man traf gerade in Halbzeit 1 genau auf diesen „technisch starken Gegner“, der auf den entscheidenden Positionen im Zentrum „robust“ aufgestellt ist und der auf Grund des 1. Bezirksligaspiels nach ihrem Aufstieg, wie die Reichenbacher in der Vorwoche, „mit den Hufen scharrte“ und kaum erwarten konnte, dass es endlich los geht. Mit Verlaub, das machten sie richtig gut. Aus der eigenen Hälfte erinnerte es etwas an den Spielstil der Reichenbacher. Zügig wurde die übernächste Horizontale Position angespielt, der schnell auf den nächsten Prallen ließ um die gegnerische Abwehrkette dazu zu bringen weiter nach vorne zu schieben. Einziger Unterschied war der Weg den beide Mannschaften in der gegnerischen Hälfte verfolgten. Während die Glauchauer nach der „Pralle“ immer wieder mit Flanken aus dem Halbfeld hinter die gegnerische Abwehr gefährlich werden wollten, versuchten es die Reichenbacher mit flachen Bällen durch die gegnerische Abwehr und auf die „an den Ketten zerrenden“ Außenspielern.

 

Die Reichenbacher überstanden die ersten 10 Minuten, in der die Gastgeber zeigten warum sie in der Vorsaison Pokalsieger und Meister wurden, unbeschadet. Auch weil sie selbst ständig durch wesentlich verbessertes, aggressiveres Zweikampfverhalten im Mittelfeld in der Lage waren mit schnellem Umkehrspiel und gefährlichen Pässen in die Lücken der gegnerischen Abwehr selbst für Gefahr zu sorgen. Doch die  vielen guten Einschussmöglichkeiten (Dathe, Graßlaub) blieben fast allesamt ungenutzt. „Fast“! In der 12. Minute war es nämlich Denny Graßlaub, der sein 3. Saisontor erzielte. Lucas Dathe, der sich auf die rechte Außenbahn hatte  fallen lasse, wurde gut frei gespielt und seine Eingabe vollendet Denny Graßlaub zum 0:1. Doch die Antwort der Glauchauer ließ nicht lange auf sich warten. Nur 2 Minuten später führt ein guter Diagonalball hinter die Abwehr zum Ausgleichstreffer, als ein Mittelfeldspieler der Gastgeber  im Sprint fast unbemerkt in den Straftraum der Reichenbacher zieht und vor dem herauseilenden Torwart Max Hermann einköpft. Mit dem 1:1 und einer Vielzahl an vergebenen Chancen ging es dann in die Halbzeitpause.

In Halbzeit 2 fehlt der Reichenbacher A-Jugend das oben angesprochene aggressive Zweikampfverhalten und die damit verbundenen Balleroberungen im Mittelfeld. Dadurch ist das Team des Trainergespanns Günther/Schäffer/Gabriel  fast 20 Minuten lang nicht in der Lage mit ihrem guten Umkehrspiel den Gegner in Bedrängnis zu bringen, da fast jeder Angriff der Glauchauer zu Ende gespielt werden kann, wenn auch in dieser Phase meist ungefährlich, da die ständigen Diagonal geschlagenen Bälle das Team der Reichenbacher nicht mehr überraschen konnte. Gerade als sich die Neuberinstädter wieder fingen, selbst wieder anfingen Angriffe vorzutragen, geraten sie in der 65. Minute erstmals in der jungen Bezirksliga-Saison in Rückstand. Ausgangspunkt, „man höre und staune“ war ein schöner Angriff unserer A-Jugend. Über mehrere Stationen wird Paolo Süß frei gespielt, der auf einmal völlig allein vorm Glauchauer Keeper steht, doch diesen mit einem unplatzierten Schuss förmlich zur Parade zwingt. Keine 30 Sekunden später liegt der Ball im RFC Tor. Schnell hatten die Glauchauer geschalten, von der linken Außenbahn ins Zentrum gepasst, wo ein Gegenspieler 18m vorm Tor frei zum Schuss kommt und ins untere rechte Eck einschiebt.

Beeindruckend, dass man trotz des Rückstands und des rießigen Jubels der Gastgeber über die gedrehte Partie bei den eigenen Mannen keinerlei „Schockzustand“ erkennen konnte. Ruhig und besonnen spielte man weiter und kam in der 76. Minute zum verdienten Ausgleich.  Diesmal versuchten es die Reichenbacher in Person von Jan Cibis selbst von hinten heraus mit einem Diagonalball, der vom am höchsten springenden Paolo Süß dahin verlängert wird, wo wieder einmal Denny Graßlaub lauert, der in echter Torjägermanier zum Ausgleich einschiebt. Auch Dank der tollen Unterstützung der mitgereisten Fans, wird man in dieser Phase das Gefühl nicht los, dass den Reichenbachern dieser Punkt nicht reicht. Und der Schein trügt nicht! Auf der linken Außenbahn erobert der eingewechselte Florian Kohl nach einem Sprint () den Ball, düpiert seinen Gegenspielern gleich 2 mal auf der Grundlinie und holt einen Eckstoß raus. Der von Kevin Batz scharf getretene Eckstoß findet den Kopf von Lucas Dathe und der trifft zum 3:2. Großer Jubel bei den Reichenbachern, die sich dann wie schon in der Vorwoche als Team diesen Erfolg nicht nehmen lassen.

Nächsten Sonntag wartet auf die Reichenbacher FC A-Jugend an der Cunsdorfer Straße um 10:30 Uhr mit der SpG Schneeberg/Schlema  ein echter Brocken. Beide Spiele konnten die Schnneeberger bis jetzt für sich entscheiden und werden am Sonntag versuchen ihrer Favoritenrolle in Reichenbach gerecht zu werden. Unser Team möchte zeigen, dass sie auch gegen solchen Gegner mit einer Teamleistung in Ansätzen mithalten können.

RFC: Hermann – Berisha, Krauß, Bittersmann, Cibis – Hendel, Dathe – Schau (74. Kohl), Süß (84. Häußer), Grimm (51. Batz) - Graßlaub

Spielergebnisse

Samstag,27.5.2017
Turnier der G-Junioren Platz 1
SG Neustadt- C-Junioren  3:3
FSV Bau Weischlitz Res.- RFC Res.2:4
FSV Bau Weischlitz- RFC 2  2:1

Sonntag,28.5.2017
B-Junioren- SG Jößnitz 4:0
Turnier der G2-Junioren Platz 5
RFC 1- VfL Hohenstein-E. 0:3

Sponsoren