Spielansetzungen

Sonntag,11.6.2017
15 Uhr
RFC 1- FC 1910 Lößnitz





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
18.05. Hans Seidel (10)
19.05. Liam-Fynn Knaf (7)
20.05. Charly Meyner (8)
21.05. Jens Müller, Noah Rößler (7)
22.05. Pierre Kirchner
24.05. Alexander Schmidt (20)
27.05. David Häußer
29.05. David Müller, Justin Lukasch (17)
30.05. Marcus Pechtl, Melanie Denner

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 31.05.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

RFC I setzt die positive Serie fort

Bereits am Samstag gastierte unsere Erste in Thalheim. Auch aus der Fremde kamen die Persigehl - Schützlinge nicht mit leeren Händen heim.

 

 

SV Tanne Thalheim gegen Reichenbacher FC 2:2 (0:0)

Am Ende wurde alles noch gut. 93. Minute: Stefan Joost flankte von der rechten Außenbahn und den hereinfliegenden Ball knallte Marcel Schwandner aus der Luft mit einem artistischen Seitfallzieher zum 2:2 in die Maschen. Dass der Last-Minute-Ausgleich beim SV Tanne Thalheim am Sonnabendnachmittag hochverdient war, daran waren sich nach dem Abpfiff alle einig. Voran der Thalheimer Stadionsprecher – der sich für einen rassanten und erlebnisreichen Fußballfight bedankte, der völlig zu Recht keinen Verlierer kannte. Vergessen war eine erste Halbzeit, in der so gut wie nichts passierte. Der RFC kaufte mit frühen Stören in der gegnerischen Hälfte den noch ungeschlagenen Thalheimern den Schneid ab, blieb aber selbst mit Ausnahme zweier Nötzel-Schüsse nach vorn ebenfalls ohne Durchschlagskraft. Ein 1:2-Eckenstand nach 45 Minuten belegte, dass es in beiden Strafräumen recht unaufgeregt zuging. Beide Abwehrreihen ließen nichts anbrennen. Persigehl reagierte und brachte gleich zwei Neue. Mit Wiederbeginn gelobten dann beide Besserung und wurden gefährlicher. Endlich war in der Partie Pfeffer drin. Zunächst ließ Tanne zwei gute Gelegenheiten ungenutzt. Mit seinem ersten durchdachten Angriffszug im zweiten Abschnitt zog der RFC in Front. Nötzel dribbelte sich über links frei, passte scharf nach innen, wo im Gewühl der eingewechselte Krötzsch die Kugel zunächst nicht richtig unter Kontrolle bekam. Er legte zurück vor die Füße von Schwandner, der in Höhe des Elfmeterpunkts nicht lange fackelte und den Ball flach ins Netz donnerte. Um eine Antwort war Thalheim aber nicht verlegen. Grasses Schuss entschärfte Fritzsche gerade noch aus dem Dreiangel. Reichenbachs Schlussmann sah dann aber beim Ausgleich alt aus. Einen von Mohr abgegebenen hohen Befreiungsschlag in Richtung zentralen Strafraum unterschätzte er im Herauslaufen. Die Kugel sprang unmittelbar vor ihm auf den Rasen auf und nahm eine völlig andere Richtung auf. Fritzsche blieb stehen und schraubte sich vergebens in die Lüfte. Der die Situation erkennende und heransprintende Grasse nahm den Ball auf und schob diesen ins verwaiste Tor-1:1. Obwohl Reichenbach danach mehr am Drücker war, drehte Tanne sogar das Geschehen. In der 66.Minute scheiterte Schwandner am Pfosten, während im Gegenzug Fritzsche gegen den freieinlaufenden Nitzsche großartig parierte. Wenig später foulte sich der einheimische Hesse vorzeitig mit einer Ampelkarte unter die Dusche. In Unterzahl traf Thalheim aber zum 2:1. Vorausgegangen war ein Ballverlust des RFC`s im Mittelfeld. Schnell bekam Viertel den Ball über links in die Gasse gespielt, der im Laufduell gegen Beck die Übersicht behielt und flach ins lange Eckvollendete. Doch der RFC zeigte Charakter, riss das Geschehen vollends an sich und warf alles nach vorn. Mit Mann und Maus zog sich der auf Konter lauernde Gastgeber an die eigene Strafraumgrenze zurück. Nötzel und Krötzsch scheiterten am starken Schlussmann. Mit der Brechstange rannte den Reichenbachern aber die Zeit davon. Doch das Glück des Tüchtigen war ihnen noch hold. Die Elf von Stefan Persigehl verweilt damit in der Spitzengruppe und brachte es als erste Mannschaft fertig, den Tannen zu Hause überhaupt Gegentore einzuschenken. „Meine Jungs haben Charakter in der Schlussphase gezeigt, sind nicht hektisch geworden und verdientermaßen noch von der Verliererstraße abgebogen. Marcels Ausgleich war eine Augenweide - ein Klassetreffer. Individuelle Fehler führten zu beiden Thalheimer Toren. Der erste Abschnitt war eine recht laue Angelegenheit – aber von beiden. Der zweite Teil war dafür umso lebhafter“, fasste Stefan Persigehl zusammen.

Statistik:

Schiedsrichter: Reschke (Gleisberg) –Zuschauer: 255

Torfolge: 0:1 Schwandner (47.),1:1Grasse (62.), 2:1 Viertel (76.), 2:2 Schwandner (90.+3)

Tanne: Vogt, Wetzel (65.Viertel), Mohr (83.Dienstbier), Krulis, Pafel, Hesse (75.Gelb-Rote Karte), Rechner, Escher, Nitzsche, Löser (58.Koch), Grasse

RFC: Fritzsche, Seidel, Preuß (46.Krötzsch), Schwandner, Particke, Nötzel (88. Schubert), Papkalla (46. Petzoldt), Joost, Gorschinek, Beck, Demmler


(OM)

Spielergebnisse

Samstag,27.5.2017
Turnier der G-Junioren Platz 1
SG Neustadt- C-Junioren  3:3
FSV Bau Weischlitz Res.- RFC Res.2:4
FSV Bau Weischlitz- RFC 2  2:1

Sonntag,28.5.2017
B-Junioren- SG Jößnitz 4:0
Turnier der G2-Junioren Platz 5
RFC 1- VfL Hohenstein-E. 0:3

Sponsoren