Spielansetzungen

Samstag,19.8.2017
9 Uhr
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen
F1-Junioren- FSV Treuen
10 Uhr
SpG Wernesgrün- E1-Junioren
D- Junioren- SpG Schreiersgrün
11.15 Uhr Freundsch-sp.
FSV Treuen- B-Junioren
15 Uhr
VfB Zwenkau 02- RFC 1
15 Uhr Kreispokal
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag,20.8.2017
10 Uhr in Falkenstein
Turnier der G-Junioren
14 Uhr
Frauen- SpG FC Crimmitschau

 





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.08. Maximilian Winter (10)
03.08. Tony-Robert Gube (10), Joachim Lasch
09.08. Andy Bruchmann
13.08. Karin Gruner
15.08. Silas Grimm (8)
16.08. Said Al Kelani (6), Mandy Martenka
22.08. Jan Leißner, Gunter Schubert
23.08. Mike Herold
25.08. Tobias R.v. Sporschill (18)
26.08. Fynn Ullmann (7)
28.08. Lyonel Lemke (17), Heiko Berger
29.08. Paul Mürz (15), Frank Stelter (60)

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 30.8.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Punktgewinn im Lößnitztal

Bereits am Samstag spielte unsere Erste in Lößnitz. Nach 90 Minuten konnte ein weiterer Bezirksligapunkt mitgenommen werden.

 

 

 

FC 1910 Lößnitz gegen Reichenbacher FC 1:1 (1:1)

 

Viele kleine Fouls, elf Verwarnungen, eine Ampelkarte sowie ausgelebte kleinere Emotionen auf dem Rasen: Zwischen dem FC Lößnitz und dem Reichenbacher FC ging es ganz schön zur Sache. Im Stadion an der Talstrasse hielten die Serie: Jeweils zum fünften Mal in Folge blieben beide ungeschlagen. Stefan Persigehls Team holte sich das bereits dritte Auswärtsunentschieden in dieser Saison. Der RFC war dabei mit Rückenwind agierend klarer Punktsieger im ersten Abschnitt. Einzig der Pausenstand wurde dem nicht gerecht. Mit couragiertem Pressing und etlichen guten Spielzügen wurden die Erzgebirgler beeindruckt. Seinen ersten gefährlichen Angriff schloss er mit der Führung ab. Die Lößnitz Abwehr war zu weit aufgerückt. Einen auf die linke Außenbahn, in den Rücken der FCL-Defensivreihe geschlagenen Ball erlief sich Seidel und lupfte ihn über den herausseilenden Keeper Weiß raffiniert ins Netz – ein Auftakt nach Maß. Damit war den Hausherren der Schneid zunächst abgekauft. Reichenbach kontrollierte den Ablauf und gewann die Mehrzahl der stets verbissen geführten Zweikämpfe. Verletzungsbedingt musste der Gastgeber bereits in den ersten zwanzig Minuten zweimal wechseln. Über beide Flügel machte der RFC Dampf und stiftete mit hohen Bällen für mache Verwirrung im Lößnitzer Strafraum, wo aber Weiß in den Luftduellen auf den Posten war. Die dickste Gelegenheit zum 2:0 hatte Preuß in der 35. Minute. Bei einem herrlich getimten Nötzel-Freistoß auf den zweiten Pfosten stieg er am höchsten, köpfte aber um Zentimeter vorbei. Lößnitz`Angriffe wurden auf der Gegenseite schon meist vor dem eigenen Strafraum abgefangen. Nur einmal entwischte bei einem Konter Schultze. Im Laufduell mit Gorschinek kam er ohne Fremdeinwirkung ins Straucheln, kontaktierte mit dem Körper den Reichenbacher und ließ sich fallen. Pfiff – Elfmeter: Mit diesem „Geschenk“ stellte Stopp kurz vor dem Halbzeitpfiff den Spielverlauf tüchtig auf den Kopf. Mit frischem Elan kamen die Erzgebirgler aber aus der Kabine und setzten sich eine Viertelstunde in der Reichenbacher Hälfte fest. Doch die Schützlinge von Stefan Persigehl fanden nach einigen Unaufmerksamkeiten in Gestalt von Fehlabspielen und Deckungslücken schnell wieder den Faden. Bis zum Schlusspfiff lieferten sich beide einen offenen Schlagabtausch. Großartige Torchancen blieben aber auf beiden Seiten aus, wenngleich in der 86. den Reichenbachern noch einmal der Atem stockte, als Delands Rückfallzieher nur knapp am rechten Dreiangel vorbeizischte. Der RFC setzte im Ballbesitz selbst schnelle Gegenstöße. Doch die Angriffe wurden zu hektisch vorgetragen, die Pässe in die Spitze kamen wie auch auf der anderen Seite zu ungenau. Einsiedel und Nötzel rieben sich in mehreren Eins-zu Eins-Situationen auf. Ein Nebenmann fehlte zu diesem Zeitpunkt, weil Krötzsch in der 75. Minute nach einem zu harten Nachsetzen vor der Lößnitzer Strafraumgrenze mit der zweiten Gelben bestraft wurde. Im recht farbigen Auf und Ab in der Endphase gaben beide Mannschaften keinen Boden kampflos her. Das Partie stand auf der Kippe, fand aber , was die Schlussviertelstunde betrifft, zu recht keinen Sieger mehr. (OM)

 

Bilder aus Lößnitz und anderen Partien sind nun online!!!!

 

 

Schiedsrichter: Neugebaur (Frankenberg) – Zuschauer: 110

 

Torfolge: 0:1 Seidel (4.), 1:1 Stopp (44./Foulelfmeter)

 

Lößnitz: Weiß, Küllig, Frenzel, Deland (V), Günther (V), Hähnel (22. Schultze /V), Leichsenring (V), Pollmer (81. Schönherr), Mühle, Stopp, Schubert (8.Bohne /V)

 

RFC: Fritzsche, Seidel (V), Petzoldt (69.Papkalla), Preuß, Einsiedel (V), Nötzel (V), Joost, Gorschinek (V), Beck, Demmler, Krötzsch /75.Gelb-Rot

 

 

 

 

Spielergebnisse

Samstag,19.8.2017
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen  7:0
F1-Junioren- FSV Treuen   7:0
SpG Wernesgrün- E1-Junioren 1:12
FSV Treuen- E2-Junioren  0:13
D- Junioren- SpG Schreiersgrün 1:1
FSV Treuen- B-Junioren 3:1
VfB Zwenkau 02- RFC 1  0:2
RFC 2- SpVgg Neumark  2:1 n.V.

Sonntag,20.8.2017
Turnier der G-Junioren  Pl. 1
Frauen- SpG FC Crimmitschau  3:1

Sponsoren