Spielansetzungen

Samstag,14.10.2017
10 Uhr Freundsch.-sp.
D-Junioren- SG OTG 1902 Gera
SV Fortschritt Glauchau- E1-Junioren
13 Uhr
SV Conc. Plauen Res.- RFC Res.
15 Uhr
SV Conc. Plauen- RFC 2
Radebeuler BC 08- RFC 1

Sonntag, 15.10.2017
10 Uhr Freundsch.-sp.
B-Junioren- SpG Theuma

Dienstag,17.10.2017
17.30 Uhr Freundsch.-sp.
D-Junioren- SpVgg. Grünbach- Falkenst.

 

Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.10. Lars Lemke
05.10. Mike Freimann, Erik Cibis (15)
08.10. Jens Fuchs, Dylan Wolf (8)
09.10. Fynn Hendel (7)
10.10. Christin Günther, Philip Kirsch (10), Florian Leistner (8)
12.10. Frank Joachimsky (50)
13.10. Eric Häußer, Aranab Kumar (9)
14.10. Luis Löffler (9)
15.10. Lukas Klotz (17)
16.10. Marcel Schwandner
17.10. Patrick Hettwer

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 25.10.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Frauen feiern Derbysieg

Landesklasse Frauen: Reichenbacher FC- SpG Rodewisch/Eintracht Auerbach 5:1 (1:0)

 Nach einer knappen 2:1 Niederlage und dem ersten Punktverlust in der Vorwoche gegen den DFC Westsachsen Zwickau, wollten Reichenbachs Frauen im Derby gegen die Spielgemeinschaft 1.FC Rodewisch/ Eintracht Auerbach Widergutmachung leisten. Jedoch sollte diese Aufgabe keine leichte werden. Zum einen wartete der Gast mit einer beeindruckenden 13-Punkteserie aus den vergangenen 5 Partien auf, zum anderen lag der letzte Sieg des RFC gegen die Elf aus Rodewisch vom 28.04.2013 bereits zweieinhalb Jahre zurück.

 

Die erste Halbzeit begann für die Reichenbacherinnen, wie die letzten Spiele gegen die Spielgemeinschaft, nervös. Weit geschlagene Bälle über das Mittelfeld und zahlreiche Ballverluste zeichneten das Bild der ersten Spielhälfte. Die wenigen Chancen, u.a. von Seyfferth und Hofmann, wurden liegen gelassen. Umso glücklicher für die Gastgeberinnen, dass sich Lauer in der 34. Minute den Ball an der Mittellinie eroberte und nach vorn in den leeren Raum auf Bahmüller spielte, die nun im Vollsprint die Gästekeeperin überlief und zur 1:0 Führung für die Hausherrinnen traf. Durchaus hätte Rodewisch durch zwei gute Aktionen vor der Pause das Spiel drehen können. Doch durch eine gute Abwehrleistung und etwas Glück verteidigte Reichenbach die knappe Führung bis in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff waren die Reichenbacher Damen jedoch wie ausgewechselt. Man stand defensiv besser am Mann und agierte in der Vorwärtsbewegung entschlossener und zielstrebiger. So dauerte es nicht lang, bis diese Mühen belohnt wurden. In Spielminute 54 zog Reichenbachs Bahmüller nach einem Abpraller von Lauer ab und netzte das Spielgerät unhaltbar für Torfrau Kämpf zum 2:0 ein. In der Folge erhöhte Rodewisch wieder den Druck und kam zu guten Aktionen. So ließ der 2:1 Anschlusstreffer der Gäste nicht lang auf sich warten. Rodewischs Toptorjägerin Kunz trat in der 65. Minute einen Freistoß aus 23m auf das Tor der Reichenbacherinnen und lies Keeperin C. Döring, der der Ball durch die Hände glitt, keine Chance. Doch die RFC-Damen ließen die Köpfe nicht hängen. Bereits fünf Minuten später war es wiederum Bahmüller, die einmal mehr den Abwehrverbund der Rodewischerinnen umkurvte und mit ihrem dritten Tor an diesem Tag den alten Abstand wieder herstellte. Mutig versuchten die Damen der Spielgemeinschaft Rodewisch/Auerbach noch einmal alles, um die Partie doch noch zu ihren Gunsten zu drehen, aber Reichenbachs Hintermannschaft um Klöppner, Tysar und Seidler hielt stand und leitete über Funke, Hofmann und Denner immer wieder gefährliche Konter ein. In Minute 81 erkämpfte sich die eingewechselte Saager (72. für Seyfferth) an der Mittellinie den Ball, der auf Umwegen die, auf die Außenbahn ausgewichene Lauer fand, welche sich gegen ihre Gegenspielerin durchsetzte und scharf auf den langen Pfosten spielte, von wo aus die einlaufende N. Döring nur noch einschieben brauchte – 4:1. Reichenbach wechselte nun noch einmal, brachte in der 82. Minute Degner für Seidler und machte weiter Druck. In Spielminute 89 ging es dann noch einmal ganz schnell. Hofmann erkämpfte sich den Ball in der eigenen Hälfte und legte nach vorn auf Bahmüller, überlief diese, wurde mit einem Zuckerpass wie aus dem Lehrbuch bedient und schob zum 5:1 Endstand ein.
Mit diesem etwas glücklichen, nach der starken zweiten Halbzeit jedoch im Großen und Ganzen verdienten Sieg im Derby gegen die Spg Rodewisch/ Auerbach sind die RFC – Frauen wieder Spitzenreiter in der Landesklasse Süd/ West. Am kommenden Wochenende heißt es dann beim Post SV Chemnitz alles zu geben um nicht wieder wichtige Punkte liegen zu lassen. Denn in der Vorsaison verlor man dort unnötig mit 3:2 und hat noch eine offene Rechnung zu begleichen.

 

Aufstellung: Claudia Döring, Stefanie Klöppner, Susanne Seidler, Mandy Tysar, Christina Funke, Melanie Denner, Jerusha Bahmüller, Nicole Döring, Cindy Hofmann, Denise Seyfferth, Anne Lauer, Marie-Luise Degner, Madlen Saager

Spielergebnisse

Samstag,7.10.2017
RFC Res.- FSV Bau Weischlitz Res. 3:0
RFC 2- FSV Bau Weischlitz 2:1

 

 

Sponsoren