Spielansetzungen

Samstag,19.8.2017
9 Uhr
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen
F1-Junioren- FSV Treuen
10 Uhr
SpG Wernesgrün- E1-Junioren
D- Junioren- SpG Schreiersgrün
11.15 Uhr Freundsch-sp.
FSV Treuen- B-Junioren
15 Uhr
VfB Zwenkau 02- RFC 1
15 Uhr Kreispokal
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag,20.8.2017
10 Uhr in Falkenstein
Turnier der G-Junioren
14 Uhr
Frauen- SpG FC Crimmitschau

 





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.08. Maximilian Winter (10)
03.08. Tony-Robert Gube (10), Joachim Lasch
09.08. Andy Bruchmann
13.08. Karin Gruner
15.08. Silas Grimm (8)
16.08. Said Al Kelani (6), Mandy Martenka
22.08. Jan Leißner, Gunter Schubert
23.08. Mike Herold
25.08. Tobias R.v. Sporschill (18)
26.08. Fynn Ullmann (7)
28.08. Lyonel Lemke (17), Heiko Berger
29.08. Paul Mürz (15), Frank Stelter (60)

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 30.8.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Remis gegen Grimma


Das bereits 7.Kapitel : Was ist ein Punkt wert ?

Reichenbacher FC gegen FC Grimma 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Nötzel (35.), 1:1 Maruhn (67.); SR: Gaunitz (Leipzig), Zuschauer: 120

RFC: Seyfarth – Seidel, Demmler, Franke (V), Albert (V) – Meyer, Persigehl (V), Particke, Pechtl (85.Dathe) – Süß (78.Witzke), Nötzel (V)

Grimma: Evers, Streubel, Tröger, Ruppelt (26. Schlüter), Arndt, Schwarz, Dietrich, Kurzbach, Wiegner, Radig, Maruhn

Der Reichenbacher FC knöpfte der bis dato besten Auswärtsmannschaft der Sachsenliga FC Grimma ein 1:1 ab und überwintert als Remiskönig ! Sieben Mal haben sich die Schützlinge im Herbst damit schon die Punkte geteilt. Doch die Medaille hat bekanntlich auch ihre Kehrseite: Im Kampf um den Klassenerhalt lassen die vielen Remis den RFC auf der Stelle treten, dafür aber für die Ende Februar beginnende Rückrunde weiter auf den Ligaverbleib hoffen. „Gegenüber der Vorwochenpleite gegen Pirna-Copitz haben die Jungs heute Reaktion gezeigt, toll gekämpft ,diszipliniert gespielt und auch nach vorn Druck aufgebaut. Ich sehe das Resultat positiv, auch wenn es uns im Tabellenkeller verweilen lässt.“, sagte Coach Stefan Persigehl nach dem Abpfiff. Reichenbachs Sportlicher Leiter Steffen Hartkopf resümierte, „dass es heute wohl schwerer war, einen Zähler zu holen, als in der Vorwoche einen Dreier.“

Der RFC pfiff in seinem letzten Heimspiel im Kalenderjahr personell auf dem letzten Loch , wenngleich es bei den Gästen ebenfalls nicht anders aussah und dieser sogar nur zwei nominelle Feldspieler auf der Auswechselbank sitzen hatte. Auf gewalzten, aber dennoch tiefen Boden entwickelte sich im Wasserturmstadion ein packender Kampf auf Biegen und Brechen. Die Anfangsphase gehörte den Muldenstädtern, die nach ihrem zweiten Eckball nach zehn Minuten eine Großchance zur Führung besaßen. Streubels Kopfball wurde aber von auf der Torlinie stehenden Particke entschärft. Mit zunehmender Dauer fanden die Hausherren aber besser ins Geschehen und erzielten Gleichwertigkeit. Die Torgefahr hielt sich auf beiden Seiten in Grenzen. Den ersten Warnschuss auf das Grimmaer Tor gab Nötzel nach 31 Minuten aus dem Hinterhalt ab. Wenig später ließ er seine Farben aber jubeln. Über rechts legte Süß Persigehl die Kugel auf. Der fasste sich vom Strafraumeck ein Herz. Grimmas Keeper konnte den Ball nur abklatschen. Der nachsetzende Nötzel bekam das Leder auf den Fuß serviert und war in Abstaubermanier zur Stelle war – 1:0. Bis zur Pause blieben die Grimmaer eine Antwort aus, die sich an der aufmerksamen und kompromisslos zu Werke gehenden RFC-Defensive festrannten. Die Taktik nach Wiederbeginn war zunächst leicht auszumachen: Reichenbach verlagerte sich aufs Kontern und überließ den Gästen die Initiative. Denen fiel aber mit Ausnahme ihrer Standards nicht viel ein. Auf der Gegenseite probierte es der RFC bei Balleroberung immer wieder mit langen Pässen über die Außen, doch ließen die Grimmaer hinten ebenfalls nichts zu. Der erste Eckstoß des FCG in Halbzeit zwei führte zum Ausgleich. Der bog sich hoch ins Zentrum. Reichenbachs Kopfballabwehr landete vor den an der „Sechszehnerlinie“ stehenden Maruhn. Der fackelte nicht lange und zog erfolgreich ins Dreiangel ab. Seyfarth blieb machtlos. Dieses Gegentor steckten die Platzherren aber schnell weg und suchten ihr Heil selbst in der Offensive. In einem offenen und mit vielen verbissenen Zweikämpfen geführten Schlagabtausch blieb aber Zwingendes aus. Ausnahme: Seidels verdeckter Hinterhalts-Hammer (78.Minute), den Grimmas Nummer eins gerade noch über das Toreck klären konnte. Der RFC zeigte zum Jahresabschluss, dass er durchaus das Potenzial besitzt, dem Abstieg aus Sachsen höchster Spielklasse zu entgehen. Im Frühjahr müssen dafür aber dann mehr als nur wie bisher zwei Siege eingefahren werden….

Spielergebnisse

Samstag,19.8.2017
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen  7:0
F1-Junioren- FSV Treuen   7:0
SpG Wernesgrün- E1-Junioren 1:12
FSV Treuen- E2-Junioren  0:13
D- Junioren- SpG Schreiersgrün 1:1
FSV Treuen- B-Junioren 3:1
VfB Zwenkau 02- RFC 1  0:2
RFC 2- SpVgg Neumark  2:1 n.V.

Sonntag,20.8.2017
Turnier der G-Junioren  Pl. 1
Frauen- SpG FC Crimmitschau  3:1

Sponsoren