Spielansetzungen

Samstag,19.8.2017
9 Uhr
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen
F1-Junioren- FSV Treuen
10 Uhr
SpG Wernesgrün- E1-Junioren
D- Junioren- SpG Schreiersgrün
11.15 Uhr Freundsch-sp.
FSV Treuen- B-Junioren
15 Uhr
VfB Zwenkau 02- RFC 1
15 Uhr Kreispokal
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag,20.8.2017
10 Uhr in Falkenstein
Turnier der G-Junioren
14 Uhr
Frauen- SpG FC Crimmitschau

 





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.08. Maximilian Winter (10)
03.08. Tony-Robert Gube (10), Joachim Lasch
09.08. Andy Bruchmann
13.08. Karin Gruner
15.08. Silas Grimm (8)
16.08. Said Al Kelani (6), Mandy Martenka
22.08. Jan Leißner, Gunter Schubert
23.08. Mike Herold
25.08. Tobias R.v. Sporschill (18)
26.08. Fynn Ullmann (7)
28.08. Lyonel Lemke (17), Heiko Berger
29.08. Paul Mürz (15), Frank Stelter (60)

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 30.8.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Frauen siegen in Unterzahl

RFC- Frauen siegen in Unterzahl

Landesklasse Frauen: VfL Wildenfels- Reichenbacher FC 2:6 (1:3)

Den 13. Spieltag der aktuellen Landesklassesaison werden die Reichenbacherinnen wohl nicht so schnell vergessen. Mit einer Wechselspielerin, die jedoch erst in der zweiten Halbzeit am Sportplatz in Wildenfels eintraf, begann man ohne Wechselspieler. Dadurch mussten auch mehrere angeschlagene Spielerinnen in der ersten Elf aushelfen.

Doch als ob dies noch nicht genug gewesen sei, verletzte sich Kapitänin Christina Funke bei der Erwärmung und stand zum Anpfiff der Partie neben, statt auf dem Platz – wir wünschen anbei schnelle Genesung.

 

Die logische Konsequenz – Reichenbach begann zu zehnt. Trotz dessen oder gerade deswegen war nun eine regelrechte „jetzt erst recht“-Mentalität der Mannschaft zu spüren. Mit mehreren Passstafetten erarbeitete man sich schon in den ersten Minuten einige Chancen. Bereits in der 5. Minute wurden diese Mühen belohnt, als Wildenfels' Torfrau Höllering einen Schuss von Lauer nicht festhalten konnte und Jeruscha Bahmüller zum 1:0 abstaubte.

Jedoch hatte Reichenbach nicht lange Zeit zum jubeln. Denn schon drei Minuten später legte Schiedsrichter Klaus Unger einen strittigen Freistoß vor den Reichenbacher Strafraum. Diesen Nutzte Wildenfels' Kühne mit einem wunderbar getretenen Freistoß zum 1:1 Ausgleich. Dies warf die RFC Damen aber nicht zurück. Dank sauberem Kombinationsspiel durch N. Döring, Bahmüller, Seyfferth, Degner und Lauer spielte man die Gastgeberinnen am eigenen Strafraum fest und kam zu weiteren guten Möglichkeiten. Wildenfels hatte indes Mühe, den Ball aus der Gefahrenzone fernzuhalten, woraus auch einige Eckstöße resultierten. Eine dieser Ecken trat N. Döring Richtung langer Pfosten, wo Jeruscha Bahmüller goldrichtig stand und in Minute 15 zur erneuten Reichenbacher Führung einnetzte. Mit diesem Treffer im Rücken machten die Frauen des RFC weiter Druck. Wildenfels beschränkte sich auf Konter, die jedoch durch die gut gestaffelte Hintermannschaft Reichenbachs um Denner, Tysar, Klöppner und Hofmann abgefangen und in neue Angriffe umgesetzt wurden. Lediglich ein Fernschuss durch Kühne wurde in der 26. Minute gefährlich und landete am Gebälk von Torfrau C. Döring. In Minute 31 stellte Nicole Döring, ebenfalls mit einem sehenswerten Fernschuss aus 25m den 3:1 Halbzeitstand aus Sicht der Gäste ein.

Die zweite Hälfte begann für Reichenbach etwas holprig. Zu viele erzwungene Zweikämpfe führten vermehrt zu Ballverlusten, die jedoch dank der konzentrierten Leistung der RFC-Abwehr ungenutzt blieben. Nach wenigen Minuten fanden Reichenbachs Damen, die nach wie vor in Unterzahl spielten, jedoch zu alter Stärke zurück. N. Döring eroberte in Minute 53 im Zentrum den Ball, ließ eine Gegenspielerin stehen und hob den Ball über die Wildenfelser Abwehrreihen auf die einlaufende Anne Lauer. Diese umkurvte noch die letzte Gegenspielerin und schob zum 4:1 ein.

In der 63. Minute startete Tysar über Außen und flankte auf J. Bahmüller, die mit ihrem dritten Tor an diesem Tag auf 5:1 erhöhte. In Minute 80 (Reichenbach hatte indes aufgefüllt und spielte jetzt zu elft) schnappte sich wiederum Mandy Tysar das Spielgerät am eigenen Strafraum, umkurvte im Alleingang fünf Gegenspielerinnen und netzte zur 6:1-Führung ein.

Das letzte Tor in diesem Spiel war eine Gemeinschaftsaktion von Abwehrchefin S. Klöppner und Keeperin C. Döring, die bis dahin nahezu fehlerfrei spielten, jedoch in Gedanken wohl schon in der Kabine waren. Diese Unstimmigkeit nutzte Wolf und drückte den Ball zum 6:2 Endstand über die Linie.

In den kommenden Wochen wird das Programm für unsere Frauen jedoch nicht einfacher. Am nächsten Wochenende empfangen die RFC-Damen zu hause die Mannschaft vom Post SV Chemnitz, die am heutigen Spieltag gegen Tabellenführer Jößnitz mit einer knappen 2:1 Niederlage aufhorchen ließen. In der darauffolgenden Woche ist man beim Ligaprimus selbst zu Gast.

 

Es spielten:

C. Döring, S. Klöppner, S. Seidler, M. Denner, M. Tysar, C. Hofmann, J. Bahmüller, D. Seyfferth, M-L. Degner, N. Döring, A. Lauer

Spielergebnisse

Samstag,19.8.2017
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen  7:0
F1-Junioren- FSV Treuen   7:0
SpG Wernesgrün- E1-Junioren 1:12
FSV Treuen- E2-Junioren  0:13
D- Junioren- SpG Schreiersgrün 1:1
FSV Treuen- B-Junioren 3:1
VfB Zwenkau 02- RFC 1  0:2
RFC 2- SpVgg Neumark  2:1 n.V.

Sonntag,20.8.2017
Turnier der G-Junioren  Pl. 1
Frauen- SpG FC Crimmitschau  3:1

Sponsoren