Spielansetzungen

Sonntag,11.6.2017
15 Uhr
RFC 1- FC 1910 Lößnitz





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
18.05. Hans Seidel (10)
19.05. Liam-Fynn Knaf (7)
20.05. Charly Meyner (8)
21.05. Jens Müller, Noah Rößler (7)
22.05. Pierre Kirchner
24.05. Alexander Schmidt (20)
27.05. David Häußer
29.05. David Müller, Justin Lukasch (17)
30.05. Marcus Pechtl, Melanie Denner

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 31.05.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Aufholjagd in Jößnitz

Aufholjagd in Jößnitz

Landesklasse Frauen: SG Jößnitz- Reichenbacher FC 3:3 (2:0)

Zum Spitzenspiel der Landesklasse fuhr Reichenbach mit gemischten Gefühlen. Zwar stoß Saager nach krankheitsbedingter, halbjähriger Pause wieder zum Kader dazu, dafür fehlte Beisinger arbeitsbedingt, wodurch man nach wie vor sieben Ausfälle zu verschmerzen hatte und wieder einmal ohne Wechselspieler in die Partie ging.
Nichtsdestotrotz waren die RFC – Damen gewillt, auch diese schwere Aufgabe zu meistern.


Die erste Viertelstunde gehörte dann auch den Gästen. Durch direktes Kombinationsspiel überwand man ein ums andere Mal das Jößnitzer Mittelfeld. Jedoch fehlten in der Spitze immer wieder die Anspielstationen, wodurch Lauer immer wieder allein anlief und Reichenbach nichts Gefährliches aufs Tor brachte. Dies bemerkte Jößnitz und erhöhte nun langsam die Schlagzahl. Der Gastgeber versuchte teils durch weit geschlagene Bälle auf Gotte und Gampe, teils durch schnelle, flache Pässe durchs Zentrum, die Reichenbacher Abwehr zu knacken, was jedoch durch konzentriertes Arbeiten in der Defensive genauso wenig zu gefährlichen Abschlüssen führte. In der 35. Minute war es dann ausgerechnet ein Reichenbacher Abstoß, der Jößnitz die Führung bescherte. Hofmann traf den Ball nicht richtig und schlug das Spielgerät Gampe vor die Füße, die aus zentraler Position Torfrau C. Döring keine Chance ließ. Reichenbach bemühte sich, das Spiel wieder an sich zu reißen und kombinierte sich weiter nach vorn. Doch in Minute 41 konterte Jößnitz. Gotte wurde an der Grundlinie von zwei Reichenbacher Verteidigerinnen attackiert, während sich zwei andere Abwehrspielerinnen auf Gampe im Zentrum konzentrierten. Gottes Pass fand jedoch Schuster, die völlig unbehelligt am Elfmeterpunkt den Ball annehmen und im Tor unterbringen konnte.
Nach der Pause war klar, dass Jößnitz so schnell wie möglich versuchen würde, mit einem dritten Tor den Sieg klarzumachen. Was in der 59. Minute dann auch so geschah. RFC – Libero Hofmann verlor nach einem Pressschlag in der eigenen Häflte den Ball. Gotte stand goldrichtig in der dadurch entstandenen Lücke und verwandelte im eins gegen eins gegen Döring. Reichenbach stellte nun um und erwischte Jößnitz eiskalt. In Minute 62 nahm Hofmann einer Gegenspielerin den Ball ab, nahm Maß und überwand Torfrau Unglaub mit einem Schlenzer ins lange Eck – 3:1. Bei den RFC – Frauen keimte nun wieder Hoffnung auf. Neun Minuten später (71.) bekam N. Döring auf halblinker Position einen Pass von Lauer und drückte ab. Wieder ein Fernschuss, wieder aufs lange Eck – 3:2. Reichenbach warf nun noch einmal alles in die Waagschale. Doch zwei Minuten später kam Bahmüller im eigenen Strafraum zu spät und Gotte fiel. Die Folge – Strafstoß für Jößnitz. Kapitän Mäurer trat an, schoss, doch Döring parierte. In der 75 Spielminute trat N. Döring einen Eckball Richtung kurzer Pfosten. Mit aller Gewalt drückte Hofmann den Ball im zweiten Nachschuss zum langersehnten Ausgleich über die Linie. Doch schien sich keine der beiden Mannschaften an diesem Tag mit einem Remis zufrieden geben zu wollen. So entwickelte sich das Spiel in der Schlussviertelstunde zu einem offenen Schlagabtausch, in dem die RFC – Damen die Gastgeberinnen arg unter Druck setzten. Ein Döring – Freistoß aus guter Position verfehlte jedoch sein Ziel. Auf der anderen Seite versuchte Jößnitz weiter durchs Zentrum das Spiel zu entscheiden, doch Reichenbachs Hintermannschaft kaufte dem Spitzenreiter ein ums andere Mal den Schneid ab. So wuchsen unter anderem Saager, Degner und C. Döring über sich hinaus und verhinderten immer wieder ein Durchkommen der Jößnitzer Offensivabteilung. So kam es, dass Reichenbach mit der letzten Aktion den Sieg doch noch hätte klar machen können. Döring schob auf Lauer, die sich den Ball vor der herauseilenden Jößnitzer Torfrau nur etwas zu weit vorbeilegte und den Ball vor der Grundlinie nicht mehr erreichte. Doch in Anbetracht der Umstände können die RFC – Frauen auf diese Mannschaftsleistung mehr als stolz sein.
Nach zweiwöchiger Pause ist der RFC zu Gast beim Chemnitzer Polizei SV, danach empfängt man zu Hause die Mannschaft des DFC Westsachsen Zwickau.

Es spielten:

C. Döring, D. Seyfferth, S. Seidler, M. Denner, M. Tysar, C. Hofmann, J. Bahmüller, M. Saager, M.-L Degner, N. Döring, A. Lauer

Spielergebnisse

Samstag,27.5.2017
Turnier der G-Junioren Platz 1
SG Neustadt- C-Junioren  3:3
FSV Bau Weischlitz Res.- RFC Res.2:4
FSV Bau Weischlitz- RFC 2  2:1

Sonntag,28.5.2017
B-Junioren- SG Jößnitz 4:0
Turnier der G2-Junioren Platz 5
RFC 1- VfL Hohenstein-E. 0:3

Sponsoren