Spielansetzungen

Sonntag,11.6.2017
15 Uhr
RFC 1- FC 1910 Lößnitz





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
18.05. Hans Seidel (10)
19.05. Liam-Fynn Knaf (7)
20.05. Charly Meyner (8)
21.05. Jens Müller, Noah Rößler (7)
22.05. Pierre Kirchner
24.05. Alexander Schmidt (20)
27.05. David Häußer
29.05. David Müller, Justin Lukasch (17)
30.05. Marcus Pechtl, Melanie Denner

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 31.05.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Vorschau gegen Markleeberg

 Vorschau : Reichenbacher FC gegen Kickers Markkleeberg

Ein, zwei oder drei- die Entscheidung ist frei. Anders ausgedrückt, noch nicht gefallen. Vier Spieltage vor dem Saisonende steht noch keine Mannschaft in der Landesliga als Absteiger fest. Das eigentliche Hauptinteresse der Sorgenkinder gilt der Antwort auf die Frage, wieviel Vereine überhaupt in der kommenden Spielzeit tiefer antreten müssen. Nach dem offiziellen Rückzug des FSV Zwickau II sind es derer nur zwei. Laut der offiziellen Homepage des Sächsischen Fußballverbandes kündigt nun auch der NFV Gelb-Weiß Görlitz an, seine Mannschaft nur noch in der Landeklasse auflaufen lassen zu wollen. Demnach müsste nur ein einziger Sachsenligist in den sauren Apfel des Abstieges beißen. Der hieße im Moment Reichenbacher FC ! So kurios es auch klingen mag: Seit die Truppe von Steffen Hartkopf die Rote Laterne in den Händen hält, zeigt sie sich in einem ganz anderen und besseren Gesicht als noch in den Wochen davor.

Dem Staffelfavoriten Chemie Leipzig (1:1) wurde ein Punkt abgetrotzt und auch in der Vorwoche aus Eilenburg ein Unentschieden mitgebracht – immerhin der allererste Auswärtszähler in der Rückrunde ! So kann es eigentlich weitergehen… In erster Linie geht es für den RFC auf der Zielgeraden aber darum, den 14.Tabellenplatz zu erreichen. Die Hoffnung ist zurückgekehrt. Zumal die Direktvergleiche gegen die unmittelbaren Konkurrenten Taucha (A /ein Punkt besser) und Freiberg (H/drei) noch auf den Terminplan stehen. „Es verbietet der Mannschaft aber keiner, endlich einmal zu gewinnen.“, hofft nicht nur der RFC-Trainer schon morgen zu Hause gegen Kickers Markkleeberg (Anstoß 15.00) auf den dritten Saisonsieg. „Ob nun nur einer oder zwei absteigen, dass können wir eh nicht beeinflussen. Wir waren doch praktisch schon mausetod, haben uns zuletzt mit den beiden Unentschieden aber neues Selbstvertrauen geschaffen und dürfen nun nicht anfangen, zu viel über die neue Tabellensituation nachzudenken. Fakt ist, dass die Tabelle nicht lügt, wir es aber selbst noch in der Hand haben. Und um diese Chance werden wir mit aller Macht kämpfen.“, gibt Hartkopf die Parole für die letzten 360 Spielminuten der Saison aus. Dass der Last-Minute-Ausgleich in der Vorwoche mit dem Prädikat „glücklich“ versehen ist, sehen die Reichenbacher als ausgleichende Gerechtigkeit. Schließlich haben sie im bisherigen Verlauf schon so manchen Zähler kurz vor dem Ende verspielt. „Wir konnten endlich auch einmal auswärts gefährliche Offensivaktionen setzen und fanden nach beiden Rückständen eine Antwort.“, freute sich auch Co-Trainer Carlo Kästner in Eilenburg über wiedergefundene Qualitäten der Truppe. Mit breiter Brust soll nun auch im vorletzten Heimspiel gegen die Markkleeberger Zählbares her. Auf den ersten Blick erscheint die Aufgabe gegen die Kickers, weil als Achter jenseits zwischen Gut und Böse stehend, durchaus machbar. Auf den zweiten entpuppen sich die Rand-Leipziger aber als eine ganz harte Nuss. Denn dass die Saison bereits gelaufen ist und nur noch mit halber Kraft zu Werke gegangen wird, kann man von den Kickers am allerwenigsten behaupten. Im Gegenteil: In einer separaten Tabelle der letzten acht Spieltage wären sie hinter den um den Titel kämpfenden Kamenzern und Grimmaern Dritter. Nur ein Mal (1:2 daheim gegen Grimma) haben sie in dieser Zeit verloren. Ihren Lauf will die Truppe des 51jährigen Heiko Brestrich (früher u.a. beim BFC Dynamo aktiv) natürlich auch bei ihrem erstmaligen Gastspiel am Wasserturm fortsetzen. Schließlich ist bis Rang fünf noch alles drin, nachdem in ihren vergangenen fünf Landesligaspielserien (2012/13 schafften sie den sofortigen Wiederaufstieg) stets nur zweistellige Plätze zu Buche standen. Stehauf-Männchen-Qualitäten ala Eilenburg bewies der RFC im Hinspiel. Zweimal lag er zurück, beide Male (Meyer, Nötzel) glich er aus. „Ich hoffe diesmal auf mehr“, ist Reichenbachs Trainer Steffen Hartkopf alles andere als scharf auf die Remiskrone der Liga. Schließlich hat seine Mannschaft mit zehn Punkteteilungen bisher die meisten eingefahren. Gegenüber der Vorwochenformation fallen mit Robert Nötzel (fünfte Gelbe) und Cornelius Gärtner (Ampelkarte) zwei Kreativkräfte aus. Definitiv beendet ist die Saison verletzungsbedingt für Dustin Franke und Stephan Joost. Spielleiter ist Jens Rohland aus Borna. (OM)

Spielergebnisse

Samstag,27.5.2017
Turnier der G-Junioren Platz 1
SG Neustadt- C-Junioren  3:3
FSV Bau Weischlitz Res.- RFC Res.2:4
FSV Bau Weischlitz- RFC 2  2:1

Sonntag,28.5.2017
B-Junioren- SG Jößnitz 4:0
Turnier der G2-Junioren Platz 5
RFC 1- VfL Hohenstein-E. 0:3

Sponsoren