Spielansetzungen

Samstag,21.10.2017
9 Uhr
SpVgg Heinsdorfergrund- F1- Junioren
10 Uhr
Elsterberger BC- D- Junioren
VfB Lengenfeld 1- F2- Junioren
10.30 Uhr
B- Junioren- FC Conc. Schneeberg
13 Uhr
RFC Res.- SpVgg Neumark Res.
15 Uhr
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag, 22.10.2017
11 Uhr
Frauen- SpG Rodewisch
15 Uhr
RFC 1- SSV Markranstädt

Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
14.10. Luis Löffler (9)
15.10. Lukas Klotz (17)
16.10. Marcel Schwandner
17.10. Patrick Hettwer
20.10. Tilo Baumung
21.10. Stephan Joost
22.10. Steffen Dreßler
23.10. Tristan Michaelis (9)
25.10. Swen Wunderlich (40)
26.10. Justin Plietzsch (14)
28.10. Lucas Dathe
29.10. Erich Singer, David Landmesser, Stefanie Klöppner


Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 25.10.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Frauen patzen zu Hause

Reichenbachs Frauen patzen zu Hause

Frauen Landesklasse Süd/West: Reichenbacher FC- DFC Westsachsen Zwickau 3:4 (2:3)

 

Die RFC – Damen haben in der Vorwoche ihre Hausaufgaben gemacht und gegen Schreiersgrün in Unterzahl gewonnen. Somit kam es für die Elf vom Wasserturm am vergangenen Sonntag, auf heimischem Rasen, zum Kräftemessen der beiden heißesten Titelanwärter der Landesklasse.

 

Da Degner arbeitsbedingt ausfiel und die Mannschaft durch Verletzungen und Krankheit sonst nur zu siebt hätte antreten müssen, sprangen einige dieser Spielerinnen in die Bresche, sodass man seit der Hinrunde das erste Mal wieder auf eine Wechselspielerin zurückgreifen konnte.
Die Partie begann fulminant und so, wie Reichenbach es sich erhofft hatte. Durch schnelles Kombinationsspiel erarbeitete man sich schon zu Beginn der Partie mehrere Chancen. In Minute 8 Stand Zwickaus Abwehr zu hoch und ein Döring – Lupfer erreichte Lauer, die im eins gegen eins mit Torfrau Richter die Nerven behielt und zur Reichenbacher 1:0 – Führung einnetzte. 4 Minuten Später setzte Hofmann noch einen drauf. Im Alleingang umkurvte sie mehrere Gegenspielerinnen und ließ Zwickaus Keeperin erneut hinter sich greifen – 2:0.

Im Mittelfeld und in der Abwehr ließen die Hausherrinnen wenig zu. Die Gäste versuchten deshalb ihr Spiel über die Flügel schnell zu machen, was jedoch erneut durch fehlende Präzision und gute Abwehrarbeit in Reichenbachs Defensive verhindert werden konnte. Die Gastgeberinnen warteten nun erst einmal ab, schonten ihre Kräfte und ließen den DFC kommen. Ein großer Fehler, da der Spitzenreiter nun selbst mehr und mehr ins Spiel kam und Reichenbach immer verhaltener wurde. Man lief hinterher, nahm die wichtigen Zweikämpfe nicht mehr an und ließ Zwickau gewähren. Die daraus resultierenden Räume im Zentrum konnten die Gäste nun nutzen und kamen bereits in der 23. Spielminute durch einen groben Stellungsfehler der Reichenbacher Abwehr durch Alina Schädlich zum 2:1 – Anschlusstreffer.

Wenige Minuten später der nächste Schock für die Gasgeberinnen. Kapitänin C. Funke musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die RFC – Damen wirkten nun ungeordnet und hektisch. Da schlug Zwickau noch einmal zu. In Minute 31 konnte C. Döring einen Schuss nicht festhalten und C. Peipmann schob zum Ausgleich ein. Reichenbach taumelte und Zwickau erhöhte noch einmal den Druck. In der 33. Minute schoss Laura Schläger ihre Farben zur 2:3 – Führung. Bis zum Halbzeitpfiff passierte dann nicht mehr viel.
Zu Beginn der zweiten Hälfte war klar, dass Zwickau nun noch mehr drücken würde, um die Vorentscheidung zu erzwingen. Doch Reichenbach hielt stand. Nach einer knappen halben Stunde ohne einen Treffer der beiden Mannschaften war Zwickau wieder weit aufgerückt. Bahmüller nutzte diese Situation und schickte Döring, die jedoch kurz vorm gegnerischen Strafraum, durch eine Notbremse zu Fall gebracht wurde. Das es in der Folge lediglich den gelben Karton gab, war ärgerlich, doch präsentierte die Gefoulte selbst die richtige Antwort. Mit einem wunderbar getretenen Freistoß verwandelte Döring in der 73. Minute direkt gegen die DFC – Keeperin, der der Ball durch die Hände glitt. Der Ausgleich gab den Reichenbacherinnen, sogar den angeschlagenen, noch einmal Antrieb für die Schlussphase der Partie Und man hätte gut und gerne durch einen weiteren Freistoß von Döring und Chancen durch Lauer, Seyfferth und Hofmann in Führung gehen können. Doch blieben diese Möglichkeiten leider ungenutzt. So entwickelte sich die Endphase der Begegnung zu einem offenen Schlagabtausch, in der beide Mannschaften ihre Möglichkeiten hatten. In Minute 82 kombinierte sich der DFC noch einmal sehenswert durch das Reichenbacher Mittelfeld und ein Pass in die Tiefe fand Torjägerin Zeug, die zur 4:3 – Führung aus Zwickauer Sicht einnetzte. In der Folge warf Reichenbach noch einmal alles nach vorn. Klöppner stand als Libero verletzt weit in der Gegnerischen Hälfte. Die Restlichen Spielerinnen hielten sich in und um den DFC – Strafraum auf. Doch verfehlten die Schüsse von Saager, Lauer, Bahmüller und Denner das Ziel nur knapp. So brachte Zwickau das Ergebnis über die Zeit und war als einzige Mannschaft am Wasserturm, gegen stark kämpfende Reichenbacherinnen, siegreich. Im Fernduell bezwang der Chemnitzer Polizei SV das Team der SG Jößnitz.

Wir gratulieren somit dem DFC Westsachsen Zwickau zum vorzeitigen Titelgewinn der Landesklasse Süd/West.

 

Es spielten:

C. Döring, S. Klöppner, M. Tysar, C. Hofmann, S. Seidler, M. Denner, J. Bahmüller, C. Funke ( M. Saager), D. Seyfferth, N. Döring, A. Lauer

Spielergebnisse

Samstag,21.10.2017
SpVgg Heinsdorfergrund- F1- Junioren 3:18
Elsterberger BC- D- Junioren 2:2
VfB Lengenfeld 1- F2- Junioren 7:4
B- Junioren- FC Conc. Schneeberg 0:0
RFC Res.- SpVgg Neumark Res.5:2
RFC 2- SpVgg Neumark 0:4

Sonntag, 22.10.2017
Frauen- SpG Rodewisch 4:0
RFC 1- SSV Markranstädt 0:3

 

 

Sponsoren