Spielansetzungen

Samstag,19.8.2017
9 Uhr
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen
F1-Junioren- FSV Treuen
10 Uhr
SpG Wernesgrün- E1-Junioren
D- Junioren- SpG Schreiersgrün
11.15 Uhr Freundsch-sp.
FSV Treuen- B-Junioren
15 Uhr
VfB Zwenkau 02- RFC 1
15 Uhr Kreispokal
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag,20.8.2017
10 Uhr in Falkenstein
Turnier der G-Junioren
14 Uhr
Frauen- SpG FC Crimmitschau

 





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.08. Maximilian Winter (10)
03.08. Tony-Robert Gube (10), Joachim Lasch
09.08. Andy Bruchmann
13.08. Karin Gruner
15.08. Silas Grimm (8)
16.08. Said Al Kelani (6), Mandy Martenka
22.08. Jan Leißner, Gunter Schubert
23.08. Mike Herold
25.08. Tobias R.v. Sporschill (18)
26.08. Fynn Ullmann (7)
28.08. Lyonel Lemke (17), Heiko Berger
29.08. Paul Mürz (15), Frank Stelter (60)

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 30.8.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Vorschau Taucha

Es geht um die Wurst – verlieren ist verboten !

Vorschau

SG Taucha gegen Reichenbacher FC


Mehr Kellerluft kann man nirgendwo einatmen: Wenn am Samstag der Reichenbacher FC in Taucha aufläuft, dann stehen sich die beiden Schlusslichter der Landesliga gegenüber. Hoffen, Zittern und Bangen heißt es dann für beide, denn dieses Spiel hat schon Finalcharakter. Wer den big point landet, dessen Chancen auf den Klassenverbleib sind groß. Schließlich droht durch den angekündigten Rückzug des FSV Zwickau II sowie bei nur drei Aufsteigern (aus der Staffel Mitte verzichteten die ersten Drei) nur noch einen Verein der Abstieg – eben jenen, der auch am 18.Juni noch die Rote Laterne trägt. Sollten die Görlitzer ihren im Raum stehenden Rückzug wahr machen, dann wäre es sogar denkbar, dass sportlich gar keiner die Liga nach unten verlässt. Darauf verlassen kann sich im letzteren Fall aber im Moment keiner – vor allem nicht der RFC ! Die kommenden neunzig Minuten haben für die Elf von Steffen Hartkopf vorentscheidenden Charakter. Bei einer Niederlage sieht es ganz finster aus, ein Unentschieden zumindest hält die Truppe noch im Rennen. Gelingt wie im Hinspiel sogar ein Dreier (das damalige 4:0 war gleichzeitig auch der bis dato letzte Sieg !), dann wäre der RFC nicht nur den roten Lampion los, sondern könnte unter Umständen sogar den drittletzten Rang einnehmen, wenn Freiberg daheim gegen Hohenstein-Ernstthal verliert. Die im Moment drei Punkte besser dastehenden Bergstädter gastieren dann am kommenden Samstag am Wasserturm. „Jetzt und in einer Woche wird der letzte Platz ausgespielt. Da braucht man gar nicht um den heißen Brei herumzureden: Verlieren ist verboten !“, ist sich nicht nur der RFC-Coach der Bedeutung der kommenden Aufgabe bewusst. Dass seine Jungs mehr unter Druck als Taucha stehen, ist klar. „ Diese Ausgangsposition wollten wir eigentlich vermeiden, doch leider wurde es nichts mit dem angestrebten Punkt gegen Markkleeberg. Wir müssen selber alles dafür tun, dass es auch in einer Woche gegen Freiberg zu einem Endspiel kommt.“

Ein fußballerischer Augenschmaus ist im Tauchaer Stadion nicht zu erwarten. Vielmehr wird der Kampf und zuweilen auch der Krampf im Vordergrund stehen. Schien es lange Zeit so, als wenn der Vorjahreszweite der Landesklasse Mitte zu „grün“ für das Abenteuer in der Sachsenliga sei, so hat er sich nach dem Trainingswechsel (Uwe Ferl kam noch vor der Winterpause) gefangen und ließ bei seiner Aufholjagd aufhorchen. Siege in Grimma und gegen Chemie (jeweils 1:0) schockten nicht nur die Reichenbacher, sondern auch die andere Konkurrenz. Seinen mickrigen sechs Punkte aus dem Herbst ließ die SG schon elf im zweiten Durchgang folgen. Zuletzt gab es zwar in Hohenstein-Ernstthal eine ordentliche 0:4-Klatsche, die sogar noch höher ausfallen hätte können, doch Steffen Hartkopf als dortiger Augenzeuge relativiert: „Die Anfangsphase gehörte den Tauchaern. Wenn einer ihrer zwei Hochkaräter in dieser Phase zur Führung gereicht hätte, dann wäre die Partie wohl anders verlaufen. Doch nach dem Rückstand machte die SG hinten auf und Hohenstein nutzte die sich bietenden Räume zu weiteren Treffern.“ Wo bei beiden merklich der Schuh drückt, zeigt der Blick auf das Torkonto. Schließlich stehen sich heute die schlechteste (19) und die zweitschlechteste Sturmreihe (23) gegenüber. Taucha blieb dabei in dreizehn, der RFC in zwölf seiner Spiele ohne Erfolg. Kein Tor glückte den Reichenbachern beim bisher einzigen Gastspiel auf dem Rasen an der Kriekauer Strasse. Am 4.August 2013 schieden sie dort durch zwei sehr späte Gegentreffer in der 1.Hauptrunde des Sachsenpokals aus. Personell steht bei den Reichenbachern ein dickes Fragezeichen hinter den Einsätzen von Mirko Particke und Andre Meyer (beide laborieren an Zerrungen). Der im Sommer nach Oelsnitz wechselnde Ricardo Persigehl steht wohl wegen Meniskusprobleme ebenfalls nicht zur Verfügung. Erik Witzke schiebt Polizeidienst. Dafür stehen die gegen Markkleeberg fehlenden Offensivkräfte Cornelius Gärtner und Robert Nötzel wieder im Aufgebot. Nerven sind heute mehr denn je gefragt, soll der bereits vor Wochen schon fast feststehende Abstieg verhindert werden. Spielleiter ist Max Bringmann aus Bad Lausick.

Spielergebnisse

Samstag,19.8.2017
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen  7:0
F1-Junioren- FSV Treuen   7:0
SpG Wernesgrün- E1-Junioren 1:12
FSV Treuen- E2-Junioren  0:13
D- Junioren- SpG Schreiersgrün 1:1
FSV Treuen- B-Junioren 3:1
VfB Zwenkau 02- RFC 1  0:2
RFC 2- SpVgg Neumark  2:1 n.V.

Sonntag,20.8.2017
Turnier der G-Junioren  Pl. 1
Frauen- SpG FC Crimmitschau  3:1

Sponsoren