Spielansetzungen

Samstag,14.10.2017
10 Uhr Freundsch.-sp.
D-Junioren- SG OTG 1902 Gera
SV Fortschritt Glauchau- E1-Junioren
13 Uhr
SV Conc. Plauen Res.- RFC Res.
15 Uhr
SV Conc. Plauen- RFC 2
Radebeuler BC 08- RFC 1

Sonntag, 15.10.2017
10 Uhr Freundsch.-sp.
B-Junioren- SpG Theuma

Dienstag,17.10.2017
17.30 Uhr Freundsch.-sp.
D-Junioren- SpVgg. Grünbach- Falkenst.

 

Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.10. Lars Lemke
05.10. Mike Freimann, Erik Cibis (15)
08.10. Jens Fuchs, Dylan Wolf (8)
09.10. Fynn Hendel (7)
10.10. Christin Günther, Philip Kirsch (10), Florian Leistner (8)
12.10. Frank Joachimsky (50)
13.10. Eric Häußer, Aranab Kumar (9)
14.10. Luis Löffler (9)
15.10. Lukas Klotz (17)
16.10. Marcel Schwandner
17.10. Patrick Hettwer

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 25.10.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

Nachtrag Hallenkreismeisterschaften E1

Hallenkreismeisterschaft E1-Junioren Futsal 2016 Vor-. Zwischen- und Endrunde 2016
Vorrunde Hallenkreismeisterschaft Futsal am 04.12.2016 in der Kurt-Helbig Halle Plauen.
Mit der Vorrunde am 04.12.2016 starteten die E1-Junioren die Mission Titelverteidigung um den von Mc Donalds gesponserten Hallencup im Futsal.
Um den Einzug in die Zwischenrunde stritten der Elsterberger BC, die SpG Neustadt/Reumtengrün, der VFC Plauen II, der Post SV Plauen, der FSV Bau Weischlitz sowie unsere Vertretung vom Wasserturm.
Gleich die erste Begegnung war eine Art Standortbestimmung, in welche Richtung es gehen würde. Doch wurde die Anfangshürde souverän mit 4:0 gegen den Elsterberger BC gemeistert.
Die zweite Begegnung für die blau/gelben war gegen die zweite Vertretung des VFC Plauen angesetzt. Wollte man nicht bis zum Ende des Turnieres zittern musste hier etwas Zählbares folgen. Doch es kam wie es kommen musste. Ein ums andere Mal kam man gefährlich vor das Plauener Tor, jedoch ließ noch der Torerfolg auf sich warten. Gegen Ende der Partie fing man sich durch Unachtsamkeit ein Gegentor ein, welchem man bis zum Schlusspfiff hinterher ran, ohne selber für die eigenen Farben einen Torerfolg zu erringen. Und so musste man sich leider mit 1:0 geschlagen geben.
Nun wurde es doch enger als man es angenommen hatte, da nur jeweils die beiden Führenden der Gruppe sich für die Zwischenrunde qualifizierten.

Die dritte Begegnung am heutigen Tage für die blau/gelben wurde nach der Niederlage wieder souveräner gestaltet und locker mit 5:0 gegen den Post SV Plauen für sich entschieden.
Da die Partie gegen den VFC Plauen II verloren wurde, war die nächste Begegnung gegen den FSV Bau Weischlitz schon so eine Art Endspiel. Wer in die Zwischenrunde einziehen wollte, musste jetzt die Oberhand behalten. Doch auch in dieser Begegnung waren keine Nachwirkungen der Niederlage zu erkennen und so siegte man souverän mit 3:0. Die Zwischenrunde war zum Greifen nah, sollte man im letzten Spiel nur noch seine Hausaufgaben machen.
Die letzte Begegnung gegen die SpG Neustadt/Reumtengrün beendete man schließlich mit einem souveränen 5:0 und ließ am einziehen in die Zwischenrunde keine Zweifel mehr aufkommen. Mit nunmehr 12 Punkten und einem Torverhältnis von 17:1 folgte man der zweiten Vertretung des VFC Plauen in die Zwischenrunde, welche in einer Woche angesetzt war.

Zwischenrunde Hallenkreismeisterschaft Futsal am 10.12.2016 in der Göltzschtalhalle Rodewisch.

War man in der Vorrunde noch mit einem blauen Auge davongekommen und in die Zwischerunde eingezogen, so sollte heute alles besser werden. Wenngleich die Gegner in der heutigen Zwischenrundenstaffel B sicherlich keine Laufkundschaft war.
Gleich in der zweiten Begegnung des Turnieres war man gegen die erste Vertretung des VFC Plauen gefordert. Mit Glück und Geschickt überstand man die Drangphase der Plauener und erspielte sich ein paar gute Möglichkeiten. Ein von Til in den Plauener Strafraum getretener Freistoß wurde geschickt von Fynn abgelegt und Jamie Maß nimmt und das Leder in die Maschen nagelt. 1:0 für die Neuberinstädter und der Schock war den Plauenern buchstäblich anzusehen. Hinten stand man plötzlich bombensicher und vorn wurden einzelne sehenswerte konter gefahren. Kurz vor Ende der Begegnung wurde dem RFC noch ein Freistoß an der Strafraumgrenze des Gegners zugesprochen, welchen Til zum endgültigen Sieg im Tor versenkte. Ein Auftakt nach Maß für die blau/gelben.
Der Anfang war gemacht, nun musste Nachgelegt werden, sollte der Auftaktsieg gegen den Favoriten nicht nur Sprichwörtlich die Hälfte wert sein. In der zweiten Begegnung stand man dem VFL Reumtengrün gegenüber. Diese Partie wurde zwar knapp mit 1:0 für sich entschieden, doch fragt am Ende keiner mehr ob knapp oder nicht. Drei Punkte sind drei Punkte.
Der dritte Gegner hieß Wacker Plauen, welchem man mit einem 1:0 drei Punkte abknöpfte.
Wieder war es ein mickriges Törchen, welches in der nächsten Partie über Sieg und Niederlage richteten. Ein 1:0 Sieg gegen die zweite Vertretung der Lengenfelder ließ nun alle Anhänger des RFC vom Einzug in die Zwischenrunde träumen.
Gegen Treuen in der vorletzten Begegnung galt es nun auf die Zielgeraden einzubiegen. Wieder stand das Standartergebnis von 1:0 zu Buche. Hinten sicher stehen und vorn einfach eines mehr schießen als der Gegner hieß die Devise am heutigen Tag, wobei man damit recht erfolgreich war.
Vor der letzten Begegnung gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein war für alle klar, dass man sicher in der Endrunde war. Da die erste Vertretung des VFC Plauen ihr vorletztes Spiel nur Remis gestaltete, war den blau/gelben der Spitzenplatz nicht mehr zu entreißen.
Auch die Abschlusspartie wurde standesgemäß mit 1:0 für sich entschieden und so zog man verlustpunktfrei und ohne Gegentor in die Endrunde ein. Ein Ergebnis mit welchem nicht jeder vor dem Turnier gerechnet hatte.

Endrunde Hallenkreismeisterschaft Futsal am 11.12.2016 in der Sporthalle Oelsnitz/V.

Souverän hatte man sich für die Endrunde qualifiziert und den Schwung wollte man einen Tag nach der Zwischenrunde nutzen um die Titelverteidigung perfekt zu machen.
In der Sporthalle zu Oelsnitz wo man ein Jahr zuvor den Siegerpokal in die Höhe reckte sollte dieses Kunststück gelingen. Gleich in der zweiten Begegnung des Turnieres kreuzte man mit dem VFL Reumtengrün die Klingen, wo man Tags zuvor noch knapp mit 1:0 die Oberhand behielt. Die blau/gelben behielten erneut die Oberhand und feierten einen 2:0 Sieg. Das war doch mal ein Einstieg in die Endrunde.
In der zweiten Begegnung duellierte man sich mit der ersten Vertretung des VFB Auerbach und da sich ein 1:0 gut rechnen ließ und dies sowieso das Standardergebnis des RFC war, wurde auch diese Begegnung mit diesem Endstand abgepfiffen.
Gegen den VFC Plauen I hatte man die dritte Partie zu bestreiten. Hatte man Tags zuvor noch mit 2:0 die Oberhand behalten, war dies eine ganz andere Begegnung. Der VFC zog sich von Anpfiff an weit in die eigene Hälfte zurück und versuchte somit das so schon enge Spielfeld noch enger zu machen. Nicht eine Handvoll an Chancen erspielten sich die Plauener, zu zögerlich agierten sie nach vorn. Oder waren sie geheilt von der Zwischenrunde. Man weiß es nicht genau. Jedenfalls schön anzusehen war es nicht was sich den Zuschauern hier bot. Der RFC versuchte man langen, hohen Bällen vor das Plauener Gehäuse zu agieren, die Plauener hingegen versuchten sprichwörtlich das eigene Tor zu verbarrikadieren. Und so sprang ein wenig von den Sitzen reißendes 0:0 heraus.
In der vorletzten Begegnung stand man nun gegen den VFB Lengenfeld in der Pflicht, wollte man noch an der Titelverteidigung schnuppern. Doch auch dieses Match endete 0:0
Da die erste Vertretung des VFC Plauen all seine weiteren Partien siegreich gestalten konnte, ging es für den RFC in der letzten Begegnung um die viel beschriebene „goldene Ananas“. Dem VFC Plauen war auch mit einem Sieg der Spitzenplatz nicht mehr zu nehmen. Von hinten war auch keine Gefahr mehr zu fürchten, da der VFB Auerbach mit neun Punkten all seine Begegnungen schon ausgetragen hatte.
Und wie sollte es auch anders sein. Erneut sprang trotz größter Bemühungen nur ein 0:0 heraus.
Hatte man in der Zwischenrunde das Glück zu sehr herausgefordert als mein ein paar Spiele sprichwörtlich erst in der letzten Sekunde für sich entschied oder sollte es heute einfach nicht sein?
Von 44 gestarteten Mannschaften erreichte man einen sehr guten zweiten Platz mit sage und schreibe 27 Toren und einem Gegentor im ganzen Turnier. Man war zwar angetreten um den Titel zu verteidigen doch kann man erhobenen Hauptes und ein wenig stolz aufgrund der Statistiken auf das Turnier zurückblicken. Haben sich die Jungs und Mädels aus einer Mischung aus RFC und VSC Mylau-Reichenbach doch als eine eingeschworene Truppe präsentiert. Schließlich wird man auch nicht jedes Jahr Futsalhallenkreismeisterbesieger!!!
Mit dabei waren: Maja, Josie, Erik, Neo, Jamie, Til, Vincenc, Fynn, Semino

Spielergebnisse

Samstag,7.10.2017
RFC Res.- FSV Bau Weischlitz Res. 3:0
RFC 2- FSV Bau Weischlitz 2:1

 

 

Sponsoren