Spielansetzungen

Samstag,19.8.2017
9 Uhr
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen
F1-Junioren- FSV Treuen
10 Uhr
SpG Wernesgrün- E1-Junioren
D- Junioren- SpG Schreiersgrün
11.15 Uhr Freundsch-sp.
FSV Treuen- B-Junioren
15 Uhr
VfB Zwenkau 02- RFC 1
15 Uhr Kreispokal
RFC 2- SpVgg Neumark

Sonntag,20.8.2017
10 Uhr in Falkenstein
Turnier der G-Junioren
14 Uhr
Frauen- SpG FC Crimmitschau

 





Informationen

FUSSBALL-CAMP 2016 

Information zum Camp 2016

 

Aktuelle Bilder von den Spielen der Teams und vom Vereinsleben in der Fotogalerie.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montags 17 Uhr bis 20 Uhr
Mittwochs 17 Uhr bis 19 Uhr

Wir gratulieren:
02.08. Maximilian Winter (10)
03.08. Tony-Robert Gube (10), Joachim Lasch
09.08. Andy Bruchmann
13.08. Karin Gruner
15.08. Silas Grimm (8)
16.08. Said Al Kelani (6), Mandy Martenka
22.08. Jan Leißner, Gunter Schubert
23.08. Mike Herold
25.08. Tobias R.v. Sporschill (18)
26.08. Fynn Ullmann (7)
28.08. Lyonel Lemke (17), Heiko Berger
29.08. Paul Mürz (15), Frank Stelter (60)

Nächster Fachausschuss:

Mittwoch, 30.8.2017
18 Uhr Wasserturm

 

Hier findest du eine Liste aller Neuigkeiten des Reichenbacher FC. Die neusten Artikel befinden sich oben.

3 ganz wichtige Punkte für unsere Erste!!!

Reichenbacher FC – Einheit Kamenz 1:0 (0:0)

Der Reichenbacher FC schafft die Sensation und schlägt den Tabellenzweiten Kamenz ! Einwechsler David Landmesser traf als Joker zum Tor des Tages und lässt seine Farben im Kampf um den Klassenverbleib erst einmal ganz tief durchatmen.

Das Polster zum ersten Schleudersitz ist auf vier Zähler angewachsen ! Manchmal gehört nicht viel dazu, drei Punkte zu erklären. Einmal bei Dunkelgelb über die Kreuzung oder einmal bei Rot durch die Kamenzer Abwehr – das kann schon reichen. Passiert in der 75.Minute, als Meyer über die linke Außenbahn den Ball trieb, ihn auf den mitgelaufenen Seidel abgab und dieser kurz vor der Grundlinie scharf und flach nach innen passte, wo Landmesser mit langem Bein zur Stelle war. „Wir besaßen bisher in den drei Vergleichen gegen Kamenz nicht den Hauch einer Chance und kassierten klare Niederlagen. Ein Tor glückte uns dabei noch nie. Gefühlt war es heute die erste dicke Gelegenheit überhaupt gegen Einheit, die zum Siegtreffer führte.“, freute sich Co-Trainer Carlo Kästner über das einzige Tor an diesem kalten Nachmittag und den wohl eher nicht eingeplanten Heimdreier. Auch Coach Ronald Färber strahlte beim Abgang übers Gesicht: „Das war heute wie ein Pokalspiel. Der Favorit bestimmt das Geschehen, lässt aber seine Gelegenheiten ungenutzt und irgendwann holt der Außenseiter dann zum entscheidenden Schlag aus. Kämpferisch sind meine Spieler heut über sich hinausgewachsen.“ Der Jammer über die Niederlage floss den Gästen am Ende nahezu aus jedem Knopfloch. Denn sie bestimmten auf dem Rasen klar die Szenerie. Doch im Gegensatz zu den früheren Vergleichen kreierten sie dabei zu wenig Chancen, weil vor und im Reichenbacher Strafraum die Entschlossenheit und Konsequenz fehlte. Dazu trafen sie auf einen RFC, der in der Defensive von Anfang an den Kopf oben behielt, nicht in Hektik verfiel und sich kämpferische Fleißnoten verdiente. Was dennoch durchkam, war eine Beute von Patrick Hettwer. Weil Stammschlussmann Michel Bößneck noch an einer Handverletzung laborierte, musste der 22jährige in den Kasten. Ohne Zweifel, sein fünftes Punktspiel in dieser Saison war ein Überragendes. Und so war es auch kein Wunder, dass unmittelbar nach Abpfiff seine Vorderleute gleich zur Gratulationskur anrückten und ihn in die Arme schlossen. Hettwer hielt den RFC im Spiel. Mit Fuß entschärfte er im ersten Abschnitt zwei Hunderprozentige, als es Heine (14.) und Novotny (27.) aus Nahdistanz probierten. Waren die Gastgeber in den ersten 45 Minuten zu mehr als 80 Prozent in der eigenen Hälfte gebunden, gestalteten sie mit Wiederbeginn die Partie etwas offener. Ihre Schnelligkeitsnachteile gegen die wieselflinken und ballsicheren Gäste sie mit viel Kampf weg. Mit einigen schnellen Gegenattacken suchten sie selbst den Weg nach vorn. In der 65.Minute entwischte Landmesser einmal bis zur Torauslinie, doch setzte Meyer am kurzen Pfosten grätschend die Kugel knapp vorbei. Was klappte, war auch die Abseitsfalle, in der sich die Gäste mehr als ihnen lieb war verfingen. In Rückstand geraten rückte Einheit dann in der Schlußviertelstunde noch einmal energisch an. Doch das Runde wollte an diesem Tag offenbar nicht ins Eckige. Die Zeit lief ihnen davon. Heine versprang vor dem herauseilenden Hettwer (78.) der Ball. Als Novotny im Sechszehner aus der Luft Maß nahm (85.), schmiss sich Particke mit ganzem Körper in dessen Schussbahn. Den anschließenden Eckball klärte Meyer auf der eigenen Torlinie. In der viertletzten Minute war es wieder Hettwer, der Heines Seitfallzieher mit toller Parade zunichte machte. In der dritten Nachspielminute stockte den RFC-Anhängern noch einmal der Atem. An Rehors Freistoß bekam Heine die Schuhspitze heran. Der Ball zischte um Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Wenig später war die Überraschung perfekt. „Diesen Sieg wollen und müssen wir in den kommenden Spielen veredeln.“, blickte Trainer Ronald Färber schon den nächsten Aufgaben in Glauchau (A) und Niesky (H) voraus. Für den Klassenerhalt haben seine Jungs auf alle Fälle neues Selbstvertrauen getankt. (OM)

Tor: Landmesser (75.); SR: Bartsch (Leipzig); Zuschauer: 130
RFC: Hettwer – Seidel, Albert (59.Nötzel/V), Vogel, Pechtl – Particke, Meyer, Strobel (V), Dressel, Petrovics (83. Gemeinhardt/V) – Szmytka (57.Landmesser)

Spielergebnisse

Samstag,19.8.2017
F2-Junioren- SG Stahlbau Plauen  7:0
F1-Junioren- FSV Treuen   7:0
SpG Wernesgrün- E1-Junioren 1:12
FSV Treuen- E2-Junioren  0:13
D- Junioren- SpG Schreiersgrün 1:1
FSV Treuen- B-Junioren 3:1
VfB Zwenkau 02- RFC 1  0:2
RFC 2- SpVgg Neumark  2:1 n.V.

Sonntag,20.8.2017
Turnier der G-Junioren  Pl. 1
Frauen- SpG FC Crimmitschau  3:1

Sponsoren