Der RFC am Wochenende

RFC I gastiert in Lichtenstein

Findet der RFC ausgerechnet beim Spitzenreiter in die Saison ? (Quelle: O.M.)

Keine Zeit zum Jammern über den verpatzten Saisonstart hat der Reichenbacher FC. Es wartet bereits die nächste schwere Aufgabe: Mit null Punkten auf der Habenseite gastiert er am Sonntag ausgerechnet beim Tabellenführer SSV Lichtenstein (Anstoß: So, 15 Uhr im Friedrich-Ludwig-Jahn-stadion) . Die beiden Kontrahenten hätten wohl nicht unterschiedlicher in die Spielzeit starten können. Während es bei den Reichenbachern vorn (erst ein Treffer) als auch hinten (sechs Gegentreffer) noch mächtig im Getriebe knirscht, ließ der SSV bisher keine Gnade walten. Zu Hause besiegte er den TSV IFA zum Start 5:2, wies am vergangenen Wochenende dann Neuling Oberlungwitzer SV deutlich mit 4:0 in die Schranken. Der Vorjahresachte, der in der alten Saison den RFC gleich zweimal wegputzte (3:1 und 3:0), strebt erneut einen einstelligen Rang an. Abgänge vermeldete das Team von Mirko Ullmann im Sommer keine. Dafür verstärkte es sich mit gleich acht Neuen aus der Region, darunter auch der in der Landesliga für die Reichenbacher spielende Johannes Gemeinhardt (kam vom Kreisoberligaabsteiger Wildenfels). „Die Zahlen sprechen sicherlich auf dem Papier alle gegen uns. Wir müssen aber jetzt unbedingt den Knoten platzen lassen, brauchen das dringend benötigte Erfolgserlebnis , um endlich richtig in die Saison zu finden. Bisher wurden unsere individuellen Fehler in der Defensive knallhart bestraft. Und wenn dann zudem vorn nicht viel läuft, dann braucht man sich über die null Punkte nicht zu wundern “, sagt Trainer Steve Gorschinek. Und wie soll es ausgerechnet jetzt beim Spitzenreiter besser werden ? „Wir werden jetzt nicht alles übers Knie brechen und die halbe Mannschaft austauschen. Wichtig ist, dass die Null lange steht und sich in den Zweikämpfen vom Anpfiff weg das nötige Selbstvertrauen geholt wird. Taktisch müssen wir uns zudem klüger anstellen. Es kann zum Beispiel nicht sein, dass wie gegen Lok Zwickau unsere Dreierkette an der Mittellinie in Eins-zu-Eins-Situationen verwickelt wird. Die Gegentreffer waren ärgerlich, weil wir nach dem 0:2 hinten eigentlich überhaupt nichts mehr anbrennen ließen.“ Ergo: Vor der Pokalpause (nächsten Sonntag gastiert Oberligist VfL Hohenstein-Ernstthal am Wasserturm) wollen sich die Jungs von Steve Gorschinek beim Ersten endlich von einem anderen Gesicht zeigen.

Nach dem Auftaktsieg im Derby gg. Netzschkau erwartet heute um 15 Uhr unser RFC II Ellefeld zum Punktspiel. Eine ordentliche Aufgabe, welche aber nicht unlösbar ist. Hitze, der inneren Schweinehund und Ellefeld machen es heute nicht leicht, dennoch kann mit einem Erfolg das Selbstvertrauen weiter wachsen.

Die Spielgemeinschaft Reuth/RFC III spielt auch 15 Uhr zu Hause. Gast ist Londa Rothenkirchen.

Unsere F Jugend spielt in Grünbach-Falkenstein und zu Hause gg. Treuen (immer die 1. Mannschaft erstgenannt). Die D-Jugend spielt gg. Treuen und in Jößnitz. Die E2 hat Neustadt zu Gast. Die Spielegemeinschaft B Jugend fährt nach Pausa.

Morgen dann fährt die C Jugend nach Annaberg, während die A Jugend nach Stollberg darf.

Allen Mannschaften viel Erfolg und gute Spiele! Hier nochmal der Überblick.