02.12.2019: Unsere Erste holt weiteren Punkt

aus:

Reichenbacher Zeitung | Montag 02.12.2019 | Seite 19

Reichenbach trotzt dem Spitzenreiter ein Remis ab
Fußball-Landesklasse: Torloses Unentschieden bei VfB Empor Glauchau
VON THOMAS GRÄF

REICHENBACH - Im siebenten Spiel in Folge blieb der Reichenbacher FC in der Fußball-Landesklasse ohne Niederlage und ist nun Tabellenzehnter. Am Sonntag trotzten die ohne ihren besten Schützen Paolo Süß aufgelaufenen Vogtländer dem Spitzenreiter VfB Empor Glauchau auf dessen Platz ein 0:0 ab.
„Aus meiner Sicht waren wir den drei Punkten sogar näher als die Glauchauer“, sagte RFC-Trainer Carlo Kästner, der in dieser Partie ganz auf Auswechslungen verzichtete. „Dem Tabellenführer ist gegen unsere gut strukturierte Abwehr nur ganz wenig eingefallen. Außer zwei Kopfbällen kam da in den 90 Minuten nichts weiter Gefährliches auf unser Tor.“ Sein Team habe vor allem gut gegen den Ball gearbeitet. „Mit dem Spielausgang bin ich hochzufrieden. Und wenn uns zum Jahresabschluss zuhause gegen Fortuna Chemnitz noch einmal eine solche Leistung gelingt, wäre das super. Leichter als in Glauchau wird das aber nicht“, schätzt Kästner realistisch ein.
In einer an Ereignissen armen ersten Halbzeit blieb RFC-Keeper Lemke Sieger gegen einen Kopfball von Glauchaus Jäger (10.), VfB-Torwart Seyfahrt parierte gegen Reichenbachs Kummer (22.), der kurz vor der Pause noch einmal ohne Erfolg den Glauchauer Kasten anvisierte. Mit dem 0:0 ging es bei Temperaturen um die drei Grad zum wohlverdienten Pausentee.
Auch im zweiten Durchgang passiert nicht viel. Der frühere Auer Profi le Beau fand im Reichenbacher Schlussmann Lemke seinen Meister (54.). Auf der Gegenseite war Pascal Kästners Schuss keine Herausforderung für VfB-Torhüter Seyfarth (69.). So blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.
Die beiden anderen vogtländischen Vertreter in der Landesklasse-Staffel West konnten jeweils drei Zähler einfahren. 6:1 besiegte der SV Merkur Oelsnitz zuhause den Vorletzten TSV Ifa Chemnitz. Schuch traf dabei dreifach. Die anderen Tore schossen Persigehl, Zenner und Oehm. 1:0 gewann der Drittletzte VfB Mühltroff das Kellerduell beim Tabellenschlusslicht Grün-Weiß Klaffenbach. Das einzige Tor der Begegnung erzielte Illing.tgf
STATISTIK Reichenbach: Lemke – Hinte, Fügmann, Strobel, Particke, Kummer, Kästner, Peltsch, Horn, Papkalla, Albert. SR: Schröder (Chemnitz). Zuschauer: 70