A - Jugend spielt (hoffentlich) bald die nächste Pokalsrunde nach Sieg gegen Bischofswerda

Mit großem Kampf und einem wirklich guten Pokalfight zog unsere A - Jugend in die nächste Pokalrunde des Landespokals ein. Unser Olaf war (natürlich) auch hier vor Ort. Schaut und lest gern selbst ...
 

Wie sah meine persönliche Fußball-Henkersmahlzeit aus? Meine Lieblingsspeise „Tschechisch“ ist seit Wochen schon verdorben. 1.,2.oder 3.Liga ging auch nicht. Auf eine meiner Lieblingsgerichte wie der Reichenbacher FC I war demnach der Fokus ausgerichtet. Aber am letzten Tag nur ein Spiel? Nein, eine Vorspeise wollte ich auch. Also die diversen Hopperseiten durchgeblättert. Und letztlich in Reichenbach fündig geworden. Die A-Jugend des RFC`s empfing im Landespokal immerhin mit dem Bischofswerdaer FV einen Sachsenligisten. Das versprach Spannung, zumal die Jungs der einstigen Defensivhaudegen Robert Demmler und Christian Seidel bisher alle Pflichtspiele gewannen - es waren derer aber erst vier. Dennoch war Reichenbach nur Außenseiter und geriet auch bereits nach 12 Minuten in Rückstand. Dann aber bewegte sich die Partie auf Augenhöhe. Bischofswerda hatte zwar mehr vom Ball, doch die richtigen Chancen blieben aus. Der RFC gefiel mit schnellem Umkehrspiel und glich bereits nach neunzehn Minuten aus. Bis in die Schlussphase wog das Geschehen hin und her. Es roch nach Verlängerung und den Verzicht auf das heutige Mittagessen - schließlich wartet noch das Landesklassenmatch der Ersten in Vielau. Hmm, was mach ich bloß? Die Frage beantworte der RFC in der 84.Minute mit der erstmaligen Führung. Dabei blieb es - die Überraschung war perfekt. Und die Jungs schrieben schon einmal ein Bewerbungsschreiben für später. Denn das der eine oder andere einmal den Weg in die Männer-Erste finden wird, darauf würd ich jetzt schon wetten. Und ehrlich - irgendwann ist auch der Lockdown zu Ende und ein weiterer Besuch eingeplant. Für andre ist dieser nur zu empfehlen. Vielleicht gibt es im Sachsenpokal im Achtelfinale bald wieder ein attraktives Los……. Chemie Leipzig, der VFC Plauen, der 1.FC Lok Leipzig, Dynamo Dresden, der FSV Zwickau, Erzgebirge Aue, RB und der Chemnitzer FC sind u.a. noch in der Verlosung ! Drei Runden hat der RFC schon überstanden !
Statistik:
Tore: 0:1 Heine (12.), 1:1/2:1 Plietzsch (19./84.)
SR: Bartsch (ESV Lok Zwickau)
Zuschauer: 50
RFC: Massanneck, Müller, Kaßner, Böhm (87.Berger-Degenkolb), Knappe, Wolf, Plietzsch, Theil (70. Kaiser), Seifert (73.Hinte), Cibis (60.Gruber), Riemer